Konzerte & Party

TV killed the Videostar

Renner und Fritzsch
Seit Juli sind bei Tape TV 12.000 Musikvideos gratis abrufbar, Tendenz steigend. Die Clips werden direkt von den Labels eingekauft und von der tape.tv-Redaktion in Genres wie „headbanger“ und „deutsche reime“ eingeteilt. Gefällt ein Song, liefert ein Klick auf den Button „more“ ähnliche Titel, und wenn man vor dem Weggehen in Partylaune kommen möchte, servieren die Special-Kategorien „dreh lauter“ oder „popowackeln“ entsprechend animierende Videos.

„Wir wollen alles präsentieren, alle Videos, alle Labels, alle Künstler“, so lautet das Ziel der tape.tv-Gründer Stephanie Renner und Conrad Fritzsch (Foto).


Momentan sind die Produktionen der großen Firmen zwar noch in der Überzahl, aber man sucht neue, unbekannte Videos und fordert deshalb besonders junge Künstler dazu auf, sich mit ihren Clips bei www.tape.tv zu melden.

Text: Melanie Fuchs

Mehr über Cookies erfahren