Konzerte & Party

U2 verschenken sich

U2

Erst Mitte August hatten U2 angekündigt, dass es noch in diesem Jahr eine neue Platte geben würde – nun ging dann alles ganz schnell. Die Leute scharrten mit den Hufen und schauten am Dienstag (9.9.) nach Kalifornien. Jedoch nicht etwa, weil die Iren zur Veröffentlichung ihres Albums eingeladen hatten, sondern weil der Großkonzern mit dem angebissenen Apfel im Logo sein neues iPhone präsentierte. Die Erwartungen waren hoch und wurden größtenteils erfüllt – zumindest, was das Telefon angeht.
Was niemand erwartet hatte: Apple kündigte im Rahmen der Präsentation an, dass das neue Album von U2 ab sofort im iTunes-Store kostenlos zum Download bereit steht. Dementsprechend heiß liefen die Apple-Server am Abend noch.
„Songs Of Innocence“ heißt das Werk und auch, wenn Art und Zeitpunkt der Album-Veröffentlichung überraschen konnte – die elf Songs auf dem Album können es nur selten und oft auch nur in Teilen. Im Großen und Ganzen beherrscht der typische U2-Sound das Bild. Die schrammelnde Gitarre von The Edge, 1/8-Bassläufe von Adam Clayton und darüber die typischen langgezogenen „Uuuuhs“, „Oooohs“ und „Yeahs“ von Bono. Böse Zungen mögen nun vor allem in Hinblick auf die Verkaufszahlen des letzten U2-Albums „No Line On The Horizon“ (2009) behaupten, dass die Iren ihre Musik inzwischen verschenken müssen, damit sie überhaupt noch Abnehmer finden.

Download: U2 – Songs Of Innocence

Foto: MelicansMatkin / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren