Konzerte & Party

Uffie und Of Montreal im Gretchen

Uffie

Was tun, wenn das neureiche Bürgertum im Prenzlauer Berg das Betreiben eines Clubs schwierig bis unmöglich macht? Man eröffnet eine neue Location. Und zwar in Kreuzberg. Das Gretchen wird von den Machern des Icons betrieben und mischt im historischen Gewölbe DJ-Kultur mit Live-Konzerten – egal ob Electro, Drum&Bass, House oder Jazz.
Unter dem Motto „The Kids of America“ spielen am Donnerstag (20.10.) die Indie-Avantgardisten von Of Montreal zusammen mit der Elektrobraut Uffie (Foto) ein Double-Feature.
Seit ihrem 2006er Club-Hit „Pop The Glock“ gilt die US-Amerikanerin, die in ihrer Jugend in Hongkong lebte und schließlich in Paris aufwuchs, als das Wunderkind der frankophilen Electro-Szene. An der Seite ihres damaligen Lebensgefährten Feadz übte sie sich auch als Live-MC und legte ihren Sprechgesang über ein wildes Konglomerat verschiedenster Stile. Die 23-Jährige, die bereits Mutter einer zweijährigen Tochter ist, schaffte es auch als Model schon auf die Cover diverser Fashion-Magazine. 2010 stellte sie ihr Debütalbum „Sex Dreams & Denim-Jeans“ vor.
Of Montreal machen bereits seit 1996 gemeinsam Musik. Von Frontmann Kevin Barnes gegründet und nach einer gescheiterten Romanze mit einer Frau aus Montreal benannt, orientiert sich der Stil der Indie-Popper irgendwo an der Schnittmenge zwischen Beatles-inspirierten Psychedelic-Twee-Pop und einem Mix aus Electronica, Funk, Glam und Afrobeat. Wer des Englischen so weit mächtig ist, sollte auch auf die Texte der Band aus Athens (Georgia/USA) achten. Barnes und Co. verbinden ihre leichten, oft fröhlich wirkenden Melodien gerne mit morbiden Geschichten über Apathie, Einsamkeit oder Tod.
Nach den Live-Gigs wird noch aufgelegt,  u.a. von Turmspringer, Radio Slave und Ach. Totze und Teute von den Beatsteaks gastieren als Fra Diavolo.

Foto: New Perez

The Kids Of America mit Of Montreal + Uffie u.a., Gretchen, Do 20.10., 21.30h, 10 Euro

Mehr über Cookies erfahren