Konzerte & Party

„Unmenschliche Musik“ im Haus der Kulturen der Welt

UnmenschlicheMusik_KuglerBassplayer_c_JakbHoffEine Gemeinsamkeit verbindet alle je geschaffene Musik, ganz gleich ob sie vor Jahrtausenden in einer nach Mammut riechenden Höhle entstand oder gestern Abend in einem nicht minder exotisch duftenden Club. Es ist der Autor. Er kann weltbekannt oder in Vergessenheit geraten sein. Er kann für Geld, Gott oder die Liebe musizieren, am Ende steht dahinter immer der Mensch. Immer? Nicht immer, und das viertägige Festival Unmenschliche Musik tritt an, um den Beweis dafür zu erbringen.

Die beteiligten „Künstler“ sind von Druckluft und künstlicher Intelligenz angetriebene Roboter, ausgeklügelte Software, Vögel, Wale, Käfer oder die aus dem „Star Trek“-Universum bekannten Klingonen. Selbst Gletscher und ferne Gestirne können Komponisten sein. Die Gema dürfte irritiert sein, und tatsächlich werfen die fremdartig wirkenden Werke grundlegende Fragen auf. Was ist überhaupt Musik, was Urheberschaft und wie entsteht Innovation? Es sind Fragen, die Avantgardisten seit Langem umtreiben und in den Konzerten, Filmen und Gesprächen suchen diese nach Antworten. Denn auch in diesem Zusammenhang geht am Ende dann doch nichts ohne Menschen: The-Specials-Mastermind Jerry Dammers etwa, der mit seinem 24-köpfigen All-Star-Ensemble auftritt, David Cope, Ebba Durstewitz, Alexander Hacke, Lillevan, Andrew Pekler, David Rothenberg, Nobukazu Takemura und anderen.

Hinter jedem Aspekt der „unmenschlichen Musik“ wirkt der gute alte Homo sapiens, der durch seinen Willen und technologische oder intellektuelle Anstrengung den Klang archivierte, konservierte, konzipierte und schließlich zur öffentlichen Aufführung verhalf. Anders geht es nicht, denn die wahrhaftige „unmenschliche Musik“ existiert nur in der vollständigen Abwesenheit des interagierenden Menschen. Irgendwo da draußen feiert sie ein ewiges Festival, nur wir hören sie nicht.

Text: Jacek Slaski

Foto: Jakob Hoff

Unmenschliche Musik Haus der Kulturen der Welt, Do 21. bis So 24.2. Termine siehe www.hkw.de

Mehr über Cookies erfahren