Konzerte & Party

Viel Cash für Cash

Johnny CashMehr als 700.000 US-Dollar hat die Versteigerung von Devotionalien des amerikanischen Country-Sängers Johnny Cash in Los Angeles eingebracht. Sieben Jahre nach dem Tod des „Man in Black“ suchten ehemalige Besitztümer des Musikern im Auktionshaus Julien’s Auctions in Beverly Hills neue Eigentümer. Darunter war u.a. auch ein Overall, den Cash 1969 bei einer Konzertprobe im kalifornischen San Quentin-Gefängnis trug. Das Kleidungsstück kam für 50.000 Dollar unter den Hammer. Eine signierte Martin-Gitarre aus dem Jahr 1951 fand für mehr als 40.000 Dollar einen neuen Besitzer. Neben Manuskripten, signierten Büchern und Westernstiefeln konnte auch ein alter Reisepass des US-Amerikaners ersteigert werden. Johnny Cash war im Jahr 2003 in Nashville/Tennessee (USA) im Alter von 71 Jahren gestorben.

Mehr über Cookies erfahren