Konzerte & Party

Vier Echo-Nominierungen für Peter Fox

Peter FoxFox, der im letzten Jahr sein erstes Solo-Album „Stadtaffe“ veröffentlicht hat, ist in den Kategorien HipHop/Urban, Newcomer International, erfolgreichster Produzent und bestes Video National nominiert. Das Album hatte u.a. für Aufsehen gesorgt, weil entgegen üblicher Vorgehensweisen bei HipHop-Alben die Beats der CD von echten Schlagzeugern eingespielt wurden und nicht aus der Maschine kommen. Ebenfalls bei den Aufnahmen mitgewirkt hat das Babelsberger Filmorchester.

Bei den Echo-Nominierungen hat der Kreuzberger Musiker sowohl gestandene nationale als auch internationale Größen wie Udo Lindenberg, die Söhne Mannheims, Duffy oder Amy MacDonald hinter sich gelassen, die es jeweils nur auf drei Nominierungen gebracht haben. Weitere Nominierte für den Echo sind Bands wie AC/DC, Coldplay, Metallica, R.E.M. oder die Toten Hosen.

Letztere werden bei der Verleihung mit ihrem Lied „Auflösen“ für ein Highlight der Show sorgen. Erstmals werden die Toten Hosen das Lied live im Duett mit der Schauspielerin Birgit Minichmayr präsentieren, die den Song auch auf der CD eingesungen hat.
Der Echo gilt als eine der begehrtesten Auszeichnungen der nationalen Musikbranche und wird seit 1992 in 24 Kategorien von der Deutschen Phono-Akademie verliehen. Die diesjährige Verleihung findet am 21. Februar in der O2-World statt und wird live in der ARD übertragen.

Peter Fox tritt auch am 13. Februar 2009 beim Bundesvision Songcontest an und vertritt dort seine Heimatstadt Berlin. Stimmen Sie ab nächster Woche in unserem Voting hier auf tip-berlin.de über ihre Favoriten beim Bundesvision Songcontest ab.

Mehr über Cookies erfahren