Konzerte & Party

Wanda Jackson im Bassy

Wanda JacksonUnd diese ist gut zu Berlin, trotz ihrer 73 Jahre, die sie mit Sicherheit nicht gerne fliegen, nicht gerne touren und schlechte Luft atmen lassen. Nahezu jährlich beehrt sie Europa und dabei meist auch uns. Frisch im Gepäck: „The Party Ain’t Over“, ihr neues Album in Zusammenarbeit mit Jack White und direkter Link zu ihrem größten Erfolg „Let’s Have A Party“, über 50 Jahre danach. Bereits 2004 mit der Loretta Lynn Kooperation „Van Lear Rose“ hatte sich White als Brückenbauer der Generationen verewigt, auch jetzt gelingt ihm eine vibrierende Klammer zwischen seinen schneidenden Gitarrenlicks, dem Rumpelsound des hauseigenen Third Man Studios in Nashville und der Röhre einer Gesangsikone, der Elvis Presley einst geraten haben soll, vom Country zum Rockabilly zu wechseln. Auch die Songauswahl spricht Bände zum Thema Damals und Heute: Amy Winehouse neben Jimmie Rogers- und Harlan Howard-Klassikern, Bob Dylan ist auch dabei. Wanda Jackson hat das mit Sicherheit großen Spaß gemacht. Die Chance, die echte Wanda zu treffen, ist aber auf der Bühne allemal größer.

Text: Christine Heise

Foto: Pamela Spitz

Wanda Jackson Bassy, Fr 11.2., 22 Uhr, VVK: 27 Ђ

Mehr über Cookies erfahren