• Kultur
  • 17. Open Mike im Wabe und in der Literaturwerkstatt Berlin

Kultur

17. Open Mike im Wabe und in der Literaturwerkstatt Berlin

17. Open Mike
Der erstmals 1993 ausgetragene Open Mike ist der wichtigste Literaturnachwuchswettbewerb des Landes. Wer hier gewinnt, der hat anschließend gute Chancen auf eine Buchpublikation. Julia Franck, Kathrin Röggla, Jochen Schmidt, Tilmann Rammstedt und Karen Duve begannen ihre Laufbahn auf dem Pult der Literaturwerkstatt, wo sie ihre Texte vor Jury und Publikum 15 Minuten lang vortrugen, so lange, bis der Wecker klingelte. In diesem Jahr bewerben sich 20 junge Autorinnen und Autoren für die drei Preise in Lyrik und Prosa, die mit insgesamt 7500 Euro dotiert sind. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland. Zu den Berliner Autoren zählen unter anderem Alexander Gumz (KOOK-Label) und die ehemalige tip-Bloggerin und Dichterin Greta Granderath. Wer seinen Gewinnertext hier vorträgt, wird das beim nächsten Mal vor einem noch größeren Publikum tun. Und vielleicht nicht mehr aus losen Blättern, sondern aus dem ersten eigenen Buch lesen.

Open Mike
Fr 13.11., Leben und Schreiben nach dem Open Mike, Lesung und Gespräch: Patrick Findeis, Svealena Kutschke, Thien Tran
Literaturwerkstatt Berlin, Knaackstraße 97, Prenzlauer Berg, Eintritt: 5/3 Euro
17. Open Mike – Internationaler Wettbewerb junger deutschsprachiger Prosa und Lyrik, Sa 14.11., ab 14 Uhr: Lesungen
So 15.11. ab 12 Uhr: Lesungen; ca. 16.45 Uhr: Bekanntgabe der Preisträger, Wabe, Danziger Straße 101, Prenzlauer Berg, Eintritt frei

Mehr über Cookies erfahren