• Kultur
  • 39. ADFC-Fahrradsternfahrt am 14. Juni

Kultur

39. ADFC-Fahrradsternfahrt am 14. Juni

39. ADFC-Fahrradsternfahrt am 14. Juni

In den letzten Jahren haben bis zu 250.000 Menschen teilgenommen. Damit ist die Berliner Sternfahrt die größte Fahrraddemonstration der Welt. Dieses Jahr widmet sich der ADFC Berlin mit dem Demo-Motto ?Fahrradstadt Berlin – jetzt! der Radverkehrsstrategie des Senats. Seit 2004 nennt sich Berlin Fahrradstadt. Der Radverkehrsanteil ist seitdem um 50 % gestiegen. Aber der ADFC stellt fest:
Politik und Verwaltung haben zur Entwicklung des Radverkehrs trotz einer vorhandenen Berliner Radverkehrsstrategie keine adäquaten Lösungen. „Das ist umso bedauerlicher, als der Radverkehrsanteil stetig wächst. Wenn die in der Strategie genannten Maßnahmen umgesetzt würden, könnten noch viel mehr Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad bewogen werden“, so die Landesvorsitzende Eva-Maria Scheel.

Umsetzungskonzept des ADFC Berlin
Der ADFC Berlin fordert vom Senat die zügige Umsetzung der Maßnahmen der Berliner Radverkehrsstrategie! Dazu hat der ADFC ein detailliertes Konzept erarbeitet und veröffentlicht (siehe Anhang).
Der ADFC Berlin ruft alle Radfahrerinnen und Radfahrer, Alltags-, Sport- und Gelegenheitsradler auf, am 14. Juni bei der Sternfahrt mitzufahren und die Umsetzung der Radverkehrsstrategie einzufordern.

Umfangreiche Straßensperrungen
Auf 19 Routen mit rund 1.000 km Streckenlänge werden Radfahrende aus Berlin und Umgebung für ein paar Stunden die Berliner Hauptstraßen in Beschlag nehmen. Im Rahmen der Demonstration können die Teilnehmenden die Autobahnabschnitte A115 (AVUS) und A100 (Südring) befahren. Letzte Treffpunkte vor der Autobahn: 11:20 Uhr Bhf. Spandau, 11:50 Uhr S-Bhf. Pichelsberg, 12:00 Uhr S-Bhf. Zehlendorf, 12:20 Uhr Bhf. Wannsee, 12:40 Uhr U-Bhf. Grenzallee. Die Sternfahrt endet gegen 14 Uhr am Großen Stern.

Weitere Informationen zur Sternfahrt und den jeweiligen Routen unter: www.fahrradsternfahrt.de

Mehr über Cookies erfahren