Kultur

49. Super Bowl

49. Super Bowl

Der Mann beweist Treue: Seit 15 Jahren spielt er für die New England Patriots, seit sechs Jahren ignoriert er die ewig gut gelaunten Cheer­leader und feiert ausschließlich mit Ehefrau Gisele Bündchen. Nach sechs Final­teilnahmen und drei gewonnenen Super Bowls zählt Tom Brady zu einem der herausragenden Quarter­backs der letzten Dekade. Nach dem überraschenden Ausscheiden im Halbfinale Ende 2013 ist das American-Football-Team aus dem Großraum Boston entsprechend motiviert, Titelverteidiger Seattle Seahawks buch­stäblich niederzuringen. Die Auf­tritte der Popstars Katy Perry und Lenny Kravitz in der Halbzeit­pause im University of Phoenix Stadium (Foto) klingen hingegen weniger spannend. Höchste Zeit jedenfalls, sich an der Bar des sympathischen FC Magnet zum Public Viewing einzufinden, wenn man es daheim (Sat.1 überträgt ab 23.15 Uhr live) nicht aushält.   

Text:
Ronald Klein

Foto: Gerald Nino/CBPUS Customs and Border Protection archives

FC Magnet Veteranenstraße 26, Mitte, So 1.2. ab 23 Uhr

Mehr über Cookies erfahren