• Kultur
  • außergewöhnliche Schmuckstücke in der Schmuckfrage

Kultur

außergewöhnliche Schmuckstücke in der Schmuckfrage

foolsgoldSie erinnern an die Kindheit, an Kaleidoskope und an Bastelnachmittage. Die bunten Plastikplättchen der Ketten, Ohr­ringe und Armreifen scheinen einen endlosen Spielplatz für Muster, Formen und Farben zu bieten. Sie sind ausgefallen und sogar ein biss­chen verrückt. Nicht umsonst heißt die Kollektion der Designerin Karola Torkos „fools gold„. Ganz anders die Arbeiten von Claudia Westhaus. Sie erwecken den Eindruck von Leichtigkeit, Licht und Transparenz. Die Ringe und Broschen aus dünnem, filigranem Silber bilden abstrakte Naturformen nach, inspiriert durch Wetterbeobachtungen. Beide Künstlerinnen stellen ihre außergewöhnlichen Stücke in der kleinen Galerie Schmuckfrage aus. Noch bis 2. Oktober können Liebhaber die Accessoires bewundern und anprobieren.

Text: nic

Schmuckfrage Brunnenstraße 187, Mitte, Di-Fr 12-19 Uhr, Sa 11-19 Uhr,
www.schmuckfrage.de

Mehr über Cookies erfahren