Ausstellungen

Albert Oehlens stellt aus

Werk_von_Albert_OehlensEinerseits bestechen seine neuesten Werke durch den Widerspruch von den verwendeten baskischen Plakaten, deren Konzept es ist, die Augen des Betrachters zu fixieren, und andererseits durch seine gestischen Farbexzesse, die genau davon ablenken und die Sinne abschweifen lassen. Kräftig muss der werte Käufer dafür in die Tasche langen. Unter 250.000 Euro dürfte die „Scheiße“ (merde) nicht zu haben sein.     

Text: Kupferdach

Galerie Max Hetzler Temporary
Osram-Höfe, Oudenarder Straße 16-20, Wedding,
Di-Sa 11-18 Uhr, Eröffnung: Sa 1.11., 18-20 Uhr,
bis 20.12.2008

Mehr über Cookies erfahren