Ausstellungen

Albert Renger-Patzsch im Bauhaus-Archiv

Renger-Patzsch_fagus-werkEs war sicher kein Zufall, dass mit Albert Renger-Patzsch 1928 ein Protagonist der neusachlichen Fotografie den Auftrag erhielt, das von Walter Gropius und Adolf Meyer entworfene Fagus-Werk im niedersächsischen Alfeld zu fotografieren. Dokumente dazu gibt es keine, sagt Annemarie Jaeggi, Leiterin des Bauhaus-Archivs, wo sich die weltgrößte Renger-Patzsch-Fotosammlung befindet, und Kuratorin der Ausstellung. Doch Firmengründer Carl Benscheidt, Gropius und Renger-Patzsch wussten, dass es sich bei dem Bau von 1911 um einen Meilenstein der Moderne handelte, und wollten ihn entsprechend dargestellt sehen.

Fagus ist der lateinische Name für Buche, und aus Buchenholz waren die Schuhleisten, die in der Fabrik produziert wurden. Doch Benscheidt war nicht nur Unternehmer, sondern wollte auch gute Arbeitsbedingungen schaffen. Gropius und Meyer setzen die Reformideen 1911 in ein Fabrikgebäude um, das mit seiner großflächigen Verglasung sowie den stützenlosen Ecken heute als Ursprungsbau der Moderne gilt. Das Fagus-Werk überwindet den Industrieklassizismus und weist bereits auf die Vorhangfassade der Dessauer Bauhaus-Schule voraus. Ende Juni hat auch die UNESCO die singuläre Bedeutung der Fabrikanlage anerkannt und sie zum Weltkulturerbe erhoben. Da kommt die Schau im Bauhaus-Archiv zur rechten Zeit. Sie zeigt die beiden Serien über das Werk, die Renger-Patzsch 1928 sowie 1952 aufnahm und die rund 90 Aufnahmen umfassen, sowie eine orthopädische Auftragsarbeit.

Darüberhinaus hat Annemarie Jaeggi bei den Recherchen eine wunderbare Entdeckung gemacht. Der kunstsinnige Sohn des Firmengründers hatte eine eigene Sammlung von Renger-Patzsch-Fotografien, die jetzt auf dem Dachboden wiedergefunden wurden. Denn das Fagus-Werk ist nach 100 Jahren immer noch ein Familienbetrieb, der Schuhleisten herstellt.        

Text: Stefanie Dörre

Foto: Albert Renger-Patzsch-Archiv

tip-Bewertung: Sehenswert

Die Moderne im Blick. Albert Renger-Patzsch fotografiert das Fagus-Werk Bauhaus-Archiv, bis 29.8.2011. Am 14. August gibt es eine Fahrt zum Fagus-Werk mit Bauhaus-Archiv-Leiterin Annemarie Jaeggi, 40 Ђ, Anmeldung: [email protected]

Mehr über Cookies erfahren