Ausstellungen

Anders Petersen im Fellehus

Anders_Petersen_Cafe_LehmitzAnders Petersen zählt zu den einflussreichsten europäischen Do­­­kumentarfotografen der Ge­gen­wart. Für sein Lebenswerk wurde der Schwede im Januar mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie in den Nordischen Botschaften geehrt. Petersen, 1944 im schwe­dischen Solna geboren, präg­te den heutigen Bildjournalis­mus in über 21 Fotobüchern. Die sensiblen und doch schonungslosen Aufnahmen schauen hin, wo wir wegschauen, und dokumentieren Menschen und ihre Lebensumstände – etwa den Alltag von Obdachlosen in Okinawa oder das Leben der Insassen eines polnischen Irrenhauses. Petersen, der ausschließlich in Schwarz-Weiß fotografiert, geht nah ran.

Als Meilenstein des fotojournalistischen Genres gilt Petersens Fotobuch „Cafй Lehmitz“. Das unverstellte Frühwerk aus über 350 Abbildungen entstand Ende der 60er Jahre in einer Hamburger Stehbierhalle, nahe der Ree­perbahn. Drei Jahre lang besuchte der Anfang 20-Jährige das Etablissement, wo sich müde Arbeiter und Hausfrauen mit der hiesigen Unterwelt aus Prostituierten, Zuhältern und Kleinkriminellen mischten. Vor dem Dekor einer maritimen Tapete verziert mit Glasbuddel- und Schatzkis­ten­­mo­tiv wurde gesoffen, getanzt und geflirtet. Aus Petersens Bildern sprühen die Lebensfunken – seine Motive scheinen zu sagen: Ja, ich lebe! So entdeckte der Fo­to­graf?die charismatische Diva?im vom Alltag ge­­­­zeichneten Hausmütterchen oder porträtierte die Liebe, die selbst im dunkelsten Winkel stattfindet.

Petersen Aufnahmen wirken dabei nie profan, vielleicht weil der Fotograf nicht wertet, sondern dem Leben furchtlos in den Rachen schaut. Eine Gemeinsamkeit, die Petersen mit dem Rumänen Brassaп hat und seinen intim-voyeu­ris­ti­schen Pariser Nachtaufnahmen aus den 1930­er Jahren. Auch Petersen besitzt jenen besonderen Blick, geprägt von angstbefreiter Offenheit und menschlicher Wärme, auf gesellschaftliche Randfiguren und ihre Condition humaine.     

Text: LN

(tip-Bewertung: Sehenswert )

Anders Petersen
Felleshus der Nordischen Botschaften, Rauchstraße 1, Tiergarten,
Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa+So 11-16 Uhr,
bis 1.3.2009

Mehr über Cookies erfahren