Ausstellungen

Anhänger der Kunst

Anhaenger_der_Kunst_c_Erik_Tannhaeuser… und an belebten Plätzen der Stadt zeigt, will er nicht verkaufen. Seinen Lebensunterhalt verdient der 37-Jährige mit Auftragsskulpturen. Vielmehr geht es Tannhäuser darum, den gesellschaftlichen Auftrag von Kunst wieder ernst zu nehmen und diese zu den Menschen zu bringen. Jeweils eine Skulptur befindet sich in seinem „Anhänger der Kunst“, man kann sie nur durchs Fenster sehen. Für die nächste Station am Marheinekeplatz hat er einen lebensgroßen Esel ausgewählt. Er besteht aus Tausenden von messerscharfen Glasscherben, ein schönes Schmerzenstier.

Text: Stefanie Dörre

Foto: Erik Tannhaeuser

Station Marheinekeplatz in Kreuzberg, 6.–18.3., http://a-d-k.net/

Mehr über Cookies erfahren