Ausstellungen

„Aufbruch. Malerei und Realer Raum“ in der Akademie der Künste

adk12_Malerei_GonschiorDen ersten Raum durchschneidet eine grüne Wand, in der horizontal eine Stange steckt und die Wand mit einer Säule verbindet – ein Werk von Gerwald Rockenschaub, das mit den architektonischen Gegebenheiten arbeitet. Außerdem ist da ein Kreuz von Arnulf Rainer, ein trashiges, weißes Bild mit aufgeklebten Schnüren von Gerhard Hoehme, eine begehbare Installation von Bridget Riley. Und Günther Uecker lässt Linien in Form von Drahtstäben aus dem Bild laufen. Dazu ein wohl extra angefertigtes Bild von Joachim Grommek, das Bezug nimmt auf eine Arbeit im nächsten Raum. Ein kleiner, feiner Aha-Effekt. Im zweiten Raum, der größer, höher, heller ist, an einer Stellwand kleine Formate: Fontana, wohl der Erste, der die Leinwand, nicht um sie zu zerstören, durchstochen und zerschnitten hat, mit zwei Arbeiten. Und dann Yves Klein, monochrom, mit dem ihm eigenen Blau, immer noch so strahlend. Das größte Bild ist von Sam Francis, ganz in Weiß, nur umrandet von einem bunten, aquarellartig gemalten, u-förmigen Streifen. Daneben sind Gotthard Graubner, Günter Fruhtrunk, Morris Louis, Emil Schumacher, Imi Knoebel, Robert Mangold, Kuno Gonschior (Abb.) vertreten. Und natürlich Klassiker wie Ellsworth Kelly mit „Red Blue“ (1968), zwei einzelne dreieckige Leinwände in einem Alurahmen, eins rot, eins blau. So einfach, so klar, so wegweisend. Dazu ein flirrendes Streifenbild von Frank Stella. All das wird noch durch neuere Positionen ergänzt, was nur streckenweise ganz gut gelingt. Es ist eine schöne, mit etwas zu wenig Risiko zusammengestellte Ausstellung. Stella, Kelly, Klein im Original zu sehen ist definitiv ein Erlebnis. Die neuen Positionen bringen jedoch wenig Neues. Und alles in allem ist es einfach zu viel. Die meisten Bilder können kaum atmen.

Text: Michael Wagner

Foto: Kuno Gonschio

tip-Bewertung: Sehenswert

Aufbruch. Malerei und Realer Raum Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Tiergarten, Di–So 11–20 Uhr, bis 1.7.

Mehr über Cookies erfahren