Ausstellungen

Das schwarze Quadrat

Mikael Mikael

Die schwarze Oberfläche ist rissig, gesprungen, eine so genannte Craquelйe. Gemalt hat das Bild der Russe Kasimir Malewitsch 1915. Erstmals gezeigt wurde es bei der letzten Episode der suprematistischen Schau „0.10“. Die Suprematisten standen innerhalb der Moderne nah bei den Futuristen. In der Pop-Musik würde man Kasimir Malewitsch wohl ein One-Hit-Wonder nennen. Aber was für eines: Dass das Quadrat viele junge Kreative fasziniert, zeigte kürzlich die Galerie Weißer Elefant. Die Berlinische Galerie feiert das Quadrat jetzt mit Musik-Performance und Buchpräsentation: „Black Out“ von Mikael Mikael. Daraus stammt auch obige Schwarz-Weiß-Fotografie.  

Text: Stefan Hochgesand

Foto: Mikael Mikael

Berlinische Galerie Alte Jakobstr. 124–128 Ort, Kreuzberg, Sa 19.12., 12–13 Uhr, ?bitte per E-Mail anmelden: [email protected]

??Blackout von Mikael Mikael, Merve Verlag, Berlin, 2015, 72 S., 10 Ђ“

Mehr über Cookies erfahren