Neuer Ort

Das Times Art Center zeigt frische chinesische Kunst

Ein bisschen versteckt im Hinterhof in der Potsdamer Straße hat 2018 das Times Art Center eröffnet – das ist schon etwas Besonders, es ist die Dependance des chinesischen Times Privat Museums aus Guangdong, welches wiederum von einem der größten chinesischen Immobilienkonzerne betrieben wird.

KAN XUAN: RACING GRAVELS, All images courtesy of the artist

Wer jetzt denkt: Propagandakunst! Flachware! liegt allerdings vollkommen falsch. In der zweiten Ausstellung wird erneut vor allem frische Videokunst gezeigt, diesmal von der chinesischen Künstlerin Kan Xuan, die sich in ihren Arbeiten kritisch mit Konsum, rasender Modernisierung und – ein bisschen stiller – mit der Beziehung zwischen Subjekt und Objekt auseinandersetzt. Dabei arbeitet Xuan, die lange auch als Video Artist für Werbung und Film tätig war, mit einem Schuss Pop und mit einiger Ironie. Ganz wunderbar: das Video mit den marschierenden Gurken, bei denen man nicht weiß, ob sie eigentlich tanzen oder laufen oder sich einfach so dahinbewegen. Auch die Ausstellungsarchitektur ist gelungen: hier wuchern alte Fernseher in den Ausstellungsraum und auf einer großen Leinwand verfolgt man gebannt eine ewige Schlange von roten Autorückleuchten. Das ist zwar in China, könnte aber genauso gut auf jeder deutschen Autobahn aufgenommen sein. Besuchenswert!

Times Art Center Potsdamer Str. 87, Schöneberg, Di–Sa 11–18 Uhr, bis 29.6., freier Eintritt 

Mehr über Cookies erfahren