Ausstellungen

DDR goes Hollywood: ADN Pförtnerhaus

DDR goes Hollywood: ADN Pförtnerhaus

Der Allgemeine Deutsche Nachrichtendienst (ADN) war eine von zwei zugelassenen Nachrichtenagenturen der DDR und hatte seinen Sitz in der Mollstraße. Natürlich gehörte zu einem  solchen Gelände inklusive Mitarbeiterparkplatz auch ein Pförtnerhäuschen. Zwei Quadratmeter groß und im typischen Aluminium-Design wurde es zur DDR-Norm im öffentlichen Raum. Nachdem der ADN im Zuge der Wiedervereinigung aufgelöst wurde, bewahrte das von Christof Zwiener initiierte Projekt ADN Pförnterhaus das einzig erhaltene, über 40 Jahre alte Kontrollhaus vor der Zerstörung. Nicht als Denkmal, sondern als Skulptur stand es seit 2013 als Vitrine auf dem Gelände der ehemaligen Fahrbereitschaft des Zentralkommitees der SED in Lichtenberg und wurde von verschiedenen Künstlern bespielt. Nun geht das Pförtnerhaus auf große Reise nach Amerika und wird dort zum Mauerfalljubiläum im Wendemuseum in Los Angeles ausgestellt, das über den Kalten Krieg informiert.   

Text: Ael

Foto: Christof Zwiener / Courtesy ADN Pförtnerhaus

Wendemuseum: www.wendemuseum.org

ADN Pförtnerhaus: www.adn-pfoertnerhaus.de

Mehr über Cookies erfahren