Ausstellungen

Douglas Gordon und Hannes Kater in der Akademie der Künste

Gordon_PrettyMuch_c_FrederikPedersen_StudioLostButFound_DouglasGordon_VGBild-KunstBonn2012Kein Wunder, dass sich der 1966 in Glasgow geborene Filmfreak der Videokunst verschrieb, Hitchcocks „Psycho“ sezierte und selber filmt. Im Alter von 30 Jahren ereilte ihn bereits der Turner Prize und jetzt auch der mit 12?000 Euro dotierte Käthe-Kollwitz-Preis 2012. Dazu gehört die Schau in Halle eins der Akademie. Mitten im Raum flimmern 93 auf- und nebenei­nander postierte TV-Bildschirme. Sie bieten Häppchen seiner Film- und Videoarbeiten seit 1992. Eine Art Retrospektive in Ausschnitten und Kakophonie wie im Zoo berieselt Auge und Ohr. Entsprechend der Orientierungslosigkeit unserer Tage wird eine geschlossene Erzählstruktur verweigert. Der Besucher kann hier- und dorthin blicken, beim Rasieren eines behaarten Armes zusehen oder Kröten beim Poppen. Begleitet von Gekrächz, Pfauenrufen und sonstigen Geräuschen lässt sich das pralle, verwirrende Leben inhalieren, das der sinnenfrohe De-Konstrukteur von Film-Realität und Wahrnehmungsforscher offeriert.

Wer die Bilderpyramide umzingelt hat wie die Schlange das Kaninchen, das hier heftig strampelt, während es beobachtet wird, kann sich in Halle drei etwas erholen von der fesselnden und entfesselten Bilderflut. Dort inszeniert der Berliner Zeichner Hannes Kater seine nicht minder barock anmutende Welt aus Styropor an den Wänden entlang und in den Raum hinein. Wie Gordon bezieht der 47-Jährige Biografisches ein, entwickelt nicht linear lesbare Netzwerke von Zeichen – figurative Organismen für Räume. Wo jener dekonstruiert, konstruiert Kater. Seine comicartigen Bildkürzel wachsen und pflanzen sich fort wie orakelnde Hieroglyphen, denen man nicht auf die Schliche kommt. Ein eigenständiger Kosmos auch dies, der ebenso anregend zu betrachten wie unmöglich zu entschlüsseln ist.

Text: Andrea Hilgenstock

Foto: Frederik Petersen / Studio lost but found / Douglas Gordon / VG Bild-Kunst, Bonn 2012

tip-Bewertung: Sehenswert

Douglas Gordon Akademie der Künste (AdK), Hanseatenweg 10, Tiergarten, Di–So 11–19 Uhr, bis 4.11. Ausgewählt: Hannes Kater AdK, bis 14.10. 

Mehr über Cookies erfahren