Ausstellungen

Festival KDW Kommunikationsdesign Wedding

Tierkonservierung-Composing-Ruediger-Lauktien-Digital-ArtistWie lässt sich die mediale Bilderflut bewältigen? Welche Filter-Tools helfen dabei, wichtige von unwichtigen Fotos zu unterscheiden? Und welche Analysemechanismen sind geeignet, um den gesellschaftlichen Kontext hinter dem fertigen Produkt freizulegen? Als Leiter des Studiengangs Kommunikationsdesign der IB Hochschule Berlin versucht Professor Theo Steiner seine Studierenden für moderne, bildwissenschaftliche Fragestellungen zu sensibilisieren. Mit der Veranstaltung KDW Kommunikationsdesign Wedding, die vom 30. Mai bis zum 16. Juni erstmals stattfindet, will Steiner nun eine dauerhafte Plattform schaffen, um die akademische Disziplin und ihre praktischen Anwendungsgebiete einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Der Konferenz-Part des Festivals, der von Dozenten, Gastreferenten und Studierenden gestaltet wird, steht unter dem Titel „Picturing the crisis/the body“ und widmet sich der Entschlüsselung ausgewählter Alltagsbilder verschiedener visueller Kulturen. So geht der Student Christian Schmidt in seinem Vortrag den Motiven hinter der Löschung sämtlicher weiblicher Models aus dem saudi-arabischen IKEA-Katalog auf den Grund. Dass diese Retusche möglicherweise Ausdruck eines westlichen Stereotyps über die arabische Frau ist, deutet die Bilderstrecke „Arabische Nächte“ der Fotografin Olivia Arthur an, die Schmidt zur Analyse heranzieht. Auch die Präsentation von Professor Gert Ressel über Maori Tattoos, die Adidas als T-Shirt-Print zweckentfremdete, legt die komplexen Rahmenbedingungen hinter scheinbar eindeutigen Bildern dar. Als langjähriger Sponsor der neuseeländischen Rugby-Mannschaft hat Adidas nämlich durchaus eine Beziehung zu Land und Leuten.

Die Ausstellung im ersten Obergeschoss des Stattbads greift mit Bildern von Körpern sowie Fotos von Carolin Saage vom Mikrokosmos Bar 25 die Themen der Tagung auf. Hauptzweck des temporären Showrooms ist es jedoch, einen Überblick über die verschiedenen Arbeiten der Studierenden zu geben, die von Leitsystemen für Gebäude über fiktive Produktgestaltungen bis hin zu kreativen Photoshop-Spielereien reichen.

Text: Henrike Möller

Foto: Rüdiger Lauktien

Festival KDW Kommunikationsdesign Wedding Stattbad Wedding, Gerichtstraße 65, Wedding
Ausstellung: 30.5.–6.6., Mi–Sa 15–20 Uhr, 3 Ђ

Tagung: 31.5.–1.6., 15–19 Uhr, Vorträge im Stundentakt, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Workshops: 5 Ђ, Anmeldung erforderlich, weitere Infos siehe Homepage Party: Sa 1.6. ab 20 Uhr, Eintritt frei, www.kd-w.de

Mehr über Cookies erfahren