Ausstellungen

Guggenheim Lab zählt über 25.000 Besucher

Guggen_Lab_c_harrySchnitgerDas teilten die Organisatoren am Sonntag zum Abschluss des Projekts mit. Insgesamt fanden im Pfefferberg-Komplex in Prenzlauer Berg mehr als 300 Veranstaltungen statt. Im Mittelpunkt stand dabei der Dialog über soziale Belange in den Städten der Zukunft. Klaus Wowereit (SPD) wertete das Projekt als Erfolg. Die Erwartungen hätten sich voll erfüllt, sagte er. Viele Bürger hätten die Angebote wahrgenommen und sich an den Diskussionen beteiligt. Auch die Initiatoren bezeichneten die umstrittene Denkfabrik als gelungenes Projekt für die Hauptstadt. Das Lab habe großen Zuspruch erfahren, sagte Kuratorin Maria Nicanor. „Sehr verschiedene Menschen haben das Lab besucht, darunter Anwohner, die schon seit etlichen Jahren in Prenzlauer Berg leben.“

Das von der Guggenheim Stiftung initiierte Laboratorium soll das Leben in den Städten erforschen. In Berlin hatte es gegen den ursprünglich geplanten Standort in Kreuzberg Proteste gegeben, die Veranstalter waren daraufhin nach Prenzlauer Berg gezogen.

Foto: Harry Schnittger

Mehr über Cookies erfahren