Ausstellungen

Jimmie Durham bei Wien Lukatsch

Jimmie_Durham_participant_c_NickAsh_GalleryWienLukatschWer Jimmie Durhams Kunst sieht, soll die grauen Zellen bewegen. Der bildende Künstler ist auch Poet und kritischer Betrachter der Kuriositäten des Alltags. So pflanzte er für die aktuelle dOCUMENTA Apfelbäume der Sorten Arkansas Black (mit schwarzen Äpfeln) und Aigner KZ-3, eine Züchtung von Korbinian Aigner während seiner Gefangenschaft im Konzentrationslager Dachau. Bei seinen Berliner Galeristinnen vermittelt er ebenfalls Denkanstöße. Darf man noch schmunzeln über die Qual der Wahl, welches das bessere Werk ist, das Zerstörte in Kopie oder Durhams Gedanken darüber, so kann man den Kopf schütteln angesichts der Gepflogenheiten in Bedürfnisanstalten. Die zwölfteilige Installation „Pissing In Germany“ berichtet, wie auch die anderen Arbeiten, tagebuchartig von autobiografischen Erlebnissen des 72-Jährigen, der viel reist. Im Sanitärbereich von Sanifair auf deutschen Bahnhöfen stellte der Künstler fest, dass ein Euro für die Benutzung der Toilette zu entrichten war, die Erleichterung aber nur 50 Cent kostete. Auf einem simplen Holztäfelchen prangt ein weißes Blatt mit Text, auf dem der Widersinn erläutert wird. Den Rest gab’s in Wert-Bons heraus, die Pipi-Bons können bei Einkäufen im Bahnhof eingelöst werden. Zur Kunst gehört hier die Lektüre, vor allem aber genaue Beobachtung, zu der sich ein Plakat der Deutschen Bahn gesellt, das für sich spricht: „Gute Geschäfte. Mehr Erleben.“ Reichhaltige Reflexionen und stille Poesie versammelt die Schau – von Prophezeiungszetteln aus chinesischen Glückskeksen und Schlangenhaut an der Wand bis zur Beschreibung, wie man ein Krokodil fängt. Man gibt ihm eine Kunstzeitschrift zu lesen und es schläft sofort ein. Diese Ausstellung erfrischt hingegen den Geist auf behutsame Weise.

Text: Andrea Hilgenstock

Foto: Nick Ash / Galerie Wien Lukatsch

Jimmie Durham: Too Long And Drawn Out Galerie Barbara Wien Wilma Lukatsch, Schöneberger Ufer 65, Tiergarten, Di–Fr 13–18 Uhr, Sa 12–18 Uhr, bis 22.9.

Mehr über Cookies erfahren