Ausstellungen

Kunstkopf: Anna Fischer-Husemeyer

Constanze_Suhrtip Warum sehen deine Fotos wie Gemälde aus?
Anna Fischer-Husemeyer Das hat wohl damit zu tun, dass mich gemalte Stillleben immer schon fasziniert haben. Und da ich nicht so malen kann, versuche ich das warme Licht und die spezielle Stimmung, die diese Gemälde ausstrahlen, bei meinen Motiven mit der Kamera festzuhalten. Es geht mir auch darum, dass meine Fotos ein gewisses Geheimnis enthalten. Man weiß nicht immer sofort, was man sieht, dadurch entsteht eine Art Spannung.

tip
Bearbeitest du die Fotos nachträglich am Computer oder in der Dunkelkammer?
A.F.-H. Ich habe zwar eine dunkle Kammer, aber keine Dunkelkammer – gibt’s das überhaupt noch? Wer das noch kann, sollte sich bei mir melden, da ich von einigen Motiven gerne gute Abzüge hätte. Meine Fotos sind bisher „ungeschminkt“. Bei der analogen Fotografie nimmt man sich viel mehr Zeit für Licht, Ausschnitt etc., sodass es dann auch nicht mehr so unbedingt notwendig ist.

tip Bedauerst du, dass die analoge Fotografie allmählich verdrängt wird?
A.F.-H. Ich glaube nicht daran, dass die analoge Fotografie komplett verdrängt werden wird; trotz düs­terer Prognosen beim Auftauchen neuer Medien gibt es ja auch immer noch die guten alten gedruckten Bücher.

Nachgefragt:
Constanze Suhr
Foto: Constanze Suhr

Anna Fischer-Husemeyer „Stille Welten“
,
bildkreisel.de, Agentur & Galerie, Reinhardtstraße 11,
Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 14-20 Uhr, Eröffnung: 9.1., 19 Uhr, bis 3.2.2009

The Open Gallery aff-atelier freier fotografen,
Kochhannstraße 14, Sa+So 12-17 Uhr, bis 14.12.2008

Weitere Kunstköpfe:

Mehr über Cookies erfahren