Ausstellungen

Kunstkopf: Susanna Hertrich und Michiko Nitta

BerlinerWildesLebenWas gibt es im Rahmen des Projekts zu sehen??

Wir zeigen drei Installationen, die beispielhaft Orte einer möglichen Zukunft darstellen. Dazu gehört der Erholungsort „Spa für die Fische“, die Wohnstätte „Parasitäre Architektur für Waschbären“ und „Service-Krähen“, ein Ort, an dem die Krähen von uns zu Guerilla-Gardening-Maßnahmen angestiftet werden.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen??

Man beobachtet weltweit das Phänomen, dass Wildtiere verstärkt den städtischen Raum erobern; das passiert in New York genauso wie in Berlin. Da tut sich die Frage auf, wie wir damit umgehen wollen. Berliner Wildes Leben liefert einen Vorschlag dazu.

Wie ernst gemeint sind die Lösungsansätze??

Wir haben unsere Ideen im Dialog mit Wildtierexperten und Wissenschaftlern erarbeitet und darauf geachtet, dass unsere Vorschläge im Sinne der Tiere sind. In erster Linie erzählen wir eine Geschichte aus der Zukunft – und zu jeder guten Geschichte gehört eine Prise Ironie.

Fragen: Julia Rieder

Foto: Hertrich & Nitta

Berliner Wildes Leben Haus am Waldsee, Mi 17.8.–So 20.11., Sa 20.8. 12 Uhr, 15 Uhr?+?17 Uhr kostenlose Führung mit den Künstlerinnen, www.hausamwaldsee.de

Weitere Kunstköpfe:

 

Mehr über Cookies erfahren