Ausstellungen

Kurz und Kritisch

hockney_splashARTandPRESS
Was sich so alles mit Zeitungen anstellen lässt: Franz West formt  Pappmascheeklopse und bemalt sie bunt, Douglas Gordon fängt und faltet die Druckerzeugnisse und Erwin Wurm steckt sie sich sonst wo hin. 56 Künstler reflektieren das Medium. Nur wenige Beiträge wie die von Jenny Holzer, Gustav Metzger oder Ai Weiwei vermitteln Denkanstöße. Vieles wirkt einfach nur platt.?bis 24.6.

Pacific Standard Time
Licht und Farben erfrischen das Auge. Ein Kontrastprogramm aus Kunst, Konzept und Architekturfotos beschäftigt den Geist. Glatt Poliertes reibt sich an Gesellschaftskritischem, Abstraktion an Assem­blagen und der große Poltergeist Edward Kienholz an David Hockneys Planschbecken für Besserverdiener. Nicht alles ist Surf-Kultur und Sonnenschein, aber mit den Keramik­skulpturen, einer kalifornischen Besonderheit, behält das Bunte und Leichtfüßige die Oberhand.?bis 10.6.

Baumeister der Revolution
Was 1915 bis 1935 an sowjetischer Avantgarde-Architektur und Kunst entstand, war radikal modern. Bevor der Neoklassizismus Einzug hielt, entwarfen Konstantin Melnikow oder Moisei Ginsburg Gebäude, die die Ideen des Konstruktivismus in die dritte Dimension brachten. Viele stehen heute noch, doch sie verfallen, wie die Fotos von Richard Pare zeigen. Man steht im gut geschützen Ausstellungssaal und würde die Bauten da draußen gerne retten.?bis 9.7.

Texte: Andrea Hilgenstock

Foto: David Hockney / Collection Tate Gallery / London / 2011

Mehr über Cookies erfahren