Ausstellungen

Kurz und Kritisch

ThomasDemand_VGBild-Kunst_Bonn_SpruethMagersBerlinLondonUwe Henneken
„Rotation und Abrieb“ lautet der Titel der sehr gelungenen Ausstellung des Berliner Malers Uwe Henneken. In seiner typischen erfrischenden Farbigkeit nähert er sich an verschiedene mythologisch-kunstgeschichtliche Themen an. So sind mehrere Variationen eines Motivs zu sehen, darunter zwei große Triptychen, außerdem einige kleinere Werke. Gute zeitgenössische Malerei.?
Capitain Petzel Karl-Marx-Allee 45, Di–Sa 11–18 Uhr, bis 20.10.

Thomas Demand / Gary Hume
In den unteren Räumen der Galerie zeigt Thomas Demand (Abbildung) neue großformatige Fotoarbeiten. Sie entstehen, indem er reale Räume aus Pappe und Papier detailgetreu nachbaut, abfotografiert und die Modelle danach zerstört. Zudem wird ein Film von ihm gezeigt. Im oberen Raum gibt es Malerei des Briten Gary Hume zu sehen. In vereinfachender, fast abstrakter Formensprache experimentiert Hume mit verschiedenen Bildträgern und Farbkörpern.?
Sprüth Magers Oranienburger Straße 18, Di–Sa 11–18 Uhr, bis 20.10.

Simon Starling
Der Turner-Preisträger von 2005 ist hier mit zwei Filmarbeiten vertreten. Beide laufen zeitgleich auch in seiner New Yorker Galerie. Im ersten Film geht es um das Zusammenspiel von Astronomie und Fotografie und die Anfänge des bewegten Bildes. Im zweiten wird die Geschichte eines adligen japanischen Jungen mit der einer Skulptur von Henry Moore verzahnt. Die Filme werden außerdem zu einem Objekt aus zwei sich gegenüberstehenden Spiegeln in Beziehung gesetzt.
Neugerriemschneider Linienstraße 155, Di–Sa 11–18 Uhr, bis 20.10.

Texte: mkw

Foto: Thomas Demand / VG Bild-Kunst Bonn / Sprueth Magers Berlin London

Mehr über Cookies erfahren