Ausstellungen

Lange Nacht der Museen – Highlights am 31.8.2013

LangeNachtMuseen2013Bunt auf Stahl – Auf der Stahlrotunde am Checkpoint Charlie lässt der Berliner Panorama-Künstler Yadegar Asisi das geteilte Berlin wieder aufleben. Sein Kunstwerk erstreckt sich in einem Maßstab 1:1 auf 900m2 und über 360°. So fühlen sich Besucher wahrhaftig in der Geschichte zurückversetzt an das Leben an der Mauer.

Die Sonderausstellung „Visite im Depot“ der Charitй Berlin hält dagegen ein ganz anderes Stück der Geschichte bereit: Vom Gallenstein bis zur Säuglingswaage, Herzschrittmacher und plastinierte Plazenta, Zähne und ein Operationstisch. Teils skurril, teils lehrreiche Objekte aus der medizinischen Geschichte können die Zuschauer betrachten.

Fans urbaner Popkultur kommen im Museum Generation 13 auf ihre Kosten. Während der Präsentation von Graffitti-Künstler Arunski und Poet um 18 Uhr erfahren die Zuschauer mehr über Tagging, Malerei und Style-Writing. Auf großformatigen Leinwänden gibt es abstrakte Kunst zu sehen.

Farbenpracht einer anderen Art finden Tierliebhaber im Zoo-Aquarium. Unter anderem können Besucher hier eine Sonderausstellung zur Zucht und Haltung von Quallen bewundern. Vielfältige Arten in jeglichen Farben sind nicht nur für Meeresliebhaber schön anzuschauen. Es lohnt sich aber auch, einen Blick über den Tellerrand hinaus zu werfen.

Etwas außerhalb der zentralen Stadtgebiete erwartet Sie im Sommerhaus von Max Liebermann eine Ausstellung seiner Werke, die von seinem 7000m2 großen und selbst gestalteten Garten inspiriert wurden. Zu sehen sind die schönsten Pastelle und Grafiken vom Garten  und Portraits der Liebermann-Familie. Um 20 Uhr findet eine Führung durch die Liebermann-Villa und den idyllischen Garten statt. Wer die ländliche Idylle in der Natur noch etwas genießen möchte, kann bei einem Cocktail am Wannsee-Ufer die laue Sommernacht genießen.

Sternenbewunderer und Hobby-Astronomen verbringen die Nacht der Museen sicherlich gerne in der Archenold-Sternwarte. Die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands informiert in Vorträgen und Vorführungen über das Treptower Riesenfernrohr. Wer auf den Geschmack kommt, kann ab 22 Uhr mit modernen und historischen selbst die Sterne beobachten und ihnen zum Greifen nahe kommen.

Etwas lässiger geht es in Wedding zu: ab 18 Uhr zeigen Skateboarder mit Tricks und Aktionen, dass Kunst auch geskatet werden kann.

Im Museum für Film und Fernsehen kann sich hingegen jeder Filmliebhaber selbst als Vertoner oder Trickfilm-Produzent versuchen. Sie erlernen Legetechniken und Animation in drei Dimensionen bei Trickfilmen sowie die Vertonung mit verschiedenen Sounds und Geräuschen.

Diejenigen, die noch Berührungsängste mit „der neuen Technik“ haben, sind bei den „Digital Laties“ des Computerspielemuseums gut aufgehoben. Der Senioren Computer Club lädt Jung und Alt dazu ein, die besten Online-Spiele kennenzulernen. Zwischen 18 und 20 Uhr können nicht nur Jugendliche, sondern auch Interessierte älteren Semesters, den Spaß am Zocken entdecken.  

Wer genug vom „in die Röhre gucken“ hat, kann beim Flash-Mob um 19 Uhr im Ethnologischen Museum in Zehlendorf selbst aktiv werden. Die Tänzer erwecken mit dem traditionellen Haka-Tanz die Kampfeslust der Maoris zum Leben.

Oder darf es doch etwas moderner sein? Im Hanfmuseum ertönen ab 18 Uhr elektronische Rhythmen, kombiniert mit Musik der 60er Jahre. Trotz Hanfwaffeln, Hanftee und anderen Köstlichkeiten aus Hanf – high werden die Besucher höchstens von der Musik.

Durch die Nacht swingen, im wahrsten Sinne des Wortes, können Tanzbegeisterte auch im Charlottenburger Georg-Kolbe-Museum. Nach einer kurzen Tanzeinführung um 20.30 Uhr, tanzen Anfänger und Fortgeschrittene bei schmissiger Swing-Musik durch die Nacht. So lässt sich auch prima die lange Nacht mit vielen Eindrücken und neuem Wissen ausklingen.

Adressen:
Liebermann-Villa am Wannsee Colomierstraße 3, Berlin | Zehlendorf
20.00h Führung durch Villa und Garten

asisi Panometer Berlin Friedrichstraße 205 Eingang: Zimmerstraße, Berlin | Mitte
ab 18.00 Uhr Gespräch zum geteilten Berlin

Berliner Medizinhistorisches Museum der Charitй
Charitйplatz 1 (auf dem Gelände Virchowweg 17), Berlin | Mitte
18.00-1.00 Uhr (alle 30 Minuten) Führungen

Generation 13 Große Hamburger Str. 17, Berlin | Charlottenburg
18.00 Uhr Präsentation

Zoo-Aquarium Berlin Budapester Straße 32, Berlin | Mitte

Archenhold-Sternwarte
Alt-Treptow 1, Berlin | Treptow
18.30, 19.30, 20.30, 22.30, 23.30, 0.30 Uhr Vorträge, Vorführungen
ab 22.00 Uhr Himmelsbeobachtung (bei klarem Himmel)

Skateboard Museum im Stattbad Wedding, Gerichtstraße 65, Berlin | Wedding
ab 18.00 Uhr Skateboard-Aktion

Museum für Film und Fernsehen
Deutsche Kinemathek, Potsdamer Straße 2, Berlin | Tiergarten
18.00-22.00 Uhr  Offener Trickfilm-Workshop: Legetechnik
21.00-0.00 Uhr Offener Trickfilm-Workshop: Animation in drei Dimensionen
22.00-0.00 Uhr Vertonungsworkshop: Sound und Geräusche

Computerspielemuseum Karl-Marx-Allee 93a, Berlin | Friedrichshain
18.00-22.00 Uhr Präsentation und Workshop „Digital Laties“

Museen Dahlem – Ethnologisches Museum
Lansstraße 8, Berlin | Zehlendorf
19.00-22.00 Uhr Flash-Mob Haka-Tanz

Hanf Museum Berlin Mühlendamm 5, Berlin | Mitte
ab 18.00 Uhr elektronische Musik meets 60er

Georg-Kolbe-Museum
Sensburger Allee 25, Berlin | Charlottenburg
ab 20.30 Uhr Swing durch die Nacht, Workshop und Tanz

 

Text:  Mareike Hasse
Foto: Sergej Horovitz

WEITERLESEN: LANGE NACHT DER MUSEEN FÜR KINDER  

Startseite Kunst und Museen in Berlin

 

Mehr über Cookies erfahren