Ausstellungen

„Lunch Bytes“-Konferenz zu Tendenzen der digitalen Kultur

Digitale Technologien haben viele Lebensbereiche grundlegend verändert – auch die Kunst. Längst haben Kulturwissenschaftler die „Post-Medium-Ära“ ausgerufen. Wie beeinflusst das Internet heute noch die Kunst? Antworten liefert die Konferenz „Lunch Bytes“ vom Goethe-Institut im Haus der Kulturen der Welt am 20. und 21. März 2015. Mit dabei sind u.a. David Joselit, Jenna Sutela, Paul Kneale, Ilja Karilampi, Diedrich Diederichsen, Katrina Sluis, Hito Steyerl und Ben Vickers.
„Lunch Bytes“ startete in Washington und kam im letzten Jahr nach Amsterdam, Dublin, Glasgow, Helsinki, Kopenhagen, London und Stockholm: Renommierte Künstler, Wissenschaftlerinnen, Designer und Kuratorinnen diskutierten über Tendenzen der digitalen Kultur und ihren Einfluss auf die Gegenwartskunst. Die Gespräche sollten eine Brücke schlagen zwischen unterschiedlichen Diskursen des Kunstbetriebes, den verschiedenen Künstlergenerationen und der Medienwissenschaft.
 
Haus der Kulturen der Welt Fr 20.3., 18.00 – 21.00 + Sa 21.3., 10.00 – 19.30

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in englischer Sprache statt.
Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich unter
[email protected]com.

Foto: Lunch Bytes | Image courtesy of Lunch Bytes

Mehr über Cookies erfahren