Ausstellungen

Mechanische Tierwelt im Museum für Naturkunde

Ente_N__rnberg_1953_1965Eigentlich erwartet man von einem Naturkundemuseum, dass es versteinerte Fossilien oder ausgestopfte Tierkörper zeigt. Doch in so einem wissenschaftlich-ernsten Ausstellungs­betrieb herrscht auch ein gewisser Spieltrieb, wie die jüngste Sonderschau im Berliner Naturkundemuseum nun nahelegt. Statt die Artenvielfalt sonst belebter Natur zu zeigen, präsentieren die Berliner Künstler Sebastian Köpcke und Volker Weinhold dort jetzt die Vielfalt der „Mechanischen Tierwelt“. Als Einzelobjekte und in inszenierten ­Fotografien sind 130 historische Blechtiere aus den Jahren 1900 bis 1970 zu sehen. Eine traurige Nachricht darf jedoch nicht verschwiegen werden: Blechtiere sind stark vom Aussterben bedroht.

Text: EA

Foto: Kai-Uwe Heinrich/TSP

Mechanische Tierwelt Museum für Naturkunde, Invalidenstraße 43, Mitte, Di–Fr: 9.30–18 Uhr, Sa, So+feiertags: 10–18 Uhr (bis 4.9.), www.naturkundemuseum-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren