Kunst

Monets Garten: Neue immersive Ausstellung in Alter Münze

In der Alten Münze erwacht Monets Garten zum Leben. Die immersive Ausstellung lädt ein, die Meisterwerke von Claude Monet zu betreten. Beginn ist am 12. Januar. Alle Infos findet zu Teilnahme, Tickets und zur Ausstellung findet ihr hier.

Wenn sich Realität und Illusion vermischen: ein Spaziergang durch Claude Monets Garten. Foto: WOWfactor
Wenn sich Realität und Illusion vermischen: ein Spaziergang durch Claude Monets Garten. Foto: WOWfactor

Monets Meisterwerke werden in der Alten Münze begehbar

Standet ihr schon einmal vor einem Gemälde im Museum und dachtet, wie toll es wäre, wenn ihr es betretet könntet? Sich über den Bilderrahmen in die Welt auf der Leinwand schwingen, um zum Beispiel in Claude Monets lichtdurchfluteten Gartenbildern zu wandeln, auf die japanische Brücke zu steigen und die farbenprächtigen Seerosen von Nahem zu betrachten. In „Monets Garten – Ein immersives Ausstellungserlebnis“ soll das möglich sein. Mit modernster Multimedia-Technik wird die Bilder- und Lebenswelt des einflussreichen Malers auf neue Weise erfahrbar.

In der Alten Münze haben die Multimedia-Event-Veranstalter Alegria auf mehr als 1.500 Quadratmetern eine 360-Grad-Tour mit Projektionen, Installationen und Musik geschaffen, in der sich digitale Illusion und Realität vermischen. Die Route führt durch drei thematische Räume, die sich Geschichte und Werk von Claude Monet (1840-1926) widmen. So erfahren Besucher:innen, wie der Franzose zur stilbildenden Figur des Impressionismus wurde. Ende des 19. Jahrhunderts sorgte er mit jungen Künstlerkollegen für Furore, da sie sich in ihren Arbeiten weniger für die detailgetreue Abbildung des Objektes interessierten, als für das atmosphärische Zusammenspiel von Licht und Luft.

Dass der Maler auch ein leidenschaftlicher Gärtner war, zeigt eine interaktive Installation, die seinem Garten in Giverny in der Normandie mit dem berühmten Seerosenteich nachempfunden ist. Schließlich bilden in einer Art Galerieraum übergroße Projektionen der Seerosenbilder, aber auch andere bedeutende Werke wie „Das Kap von la Héve bei Ebbe“ und „Das Atelierboot“ einen im Sinne des Impressionismus eindrücklichen Abschluss.

  • Monets Garten Alte Münze, Molkenmarkt 2, Mitte, 12.1.-20.3., tgl. 10-21 Uhr (außer Eröffnungstag, ab 18 Uhr), Tickets 20€, ermäßigt 16/18€, Ticketshop

Mehr zum Thema

Vor lauter Kunst in Berlin kein Durchblick? In unseren aktuellen Kunst-Tipps halten wir euch mit den interessantesten und wichtigsten Ausstellungen auf dem Laufenden. Jenseits der hohen Künste gibt es in Berlin skurrile, kuriose und einzigartige Museen, die ihr unbedingt mal besuchen solltet.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad