Ausstellungen

Nobuyoshi Araki: Fesselnde Fotografie

Nobuyoshi_Araki„Ich ziehe das Fotografieren dem Sex vor“, gab jüngst Nobuyoshi Araki unumwunden zu. Nun ja, der japanische Meisterfotograf geht auch deutlich auf die Siebzig zu. Vielleicht sind ihm die erotischen Eskapaden mit seinen Models zu anstrengend geworden, wie sie früher bei einem ordentlichen Araki-Shooting selbstverständlich waren. Seine stilprägenden Aufnahmen gefesselter Frauen üben hingegen immer noch eine einzigartige Präsenz im Spannungs­feld von Macht, Schmerz und Sexualität aus. Die Jablonka Galerie zeigt 100 Motive aus Arakis Werkgruppe „Kinbaku“.

Text: Jacek Slaski

Nobuyoshi Araki „Kinbaku“
, Jablonka Galerie, Kochstraße 60, Kreuzberg, Di-Sa 11-18 Uhr, bis 14.6.2008

Mehr über Cookies erfahren