Ausstellungen

„NYU Berlin Studio Art MA Thesis Exhibition“ im Grimmuseum

Autocenter_NYU_Studio_Angela_Viens_PixelnationMorbider Glamour trifft Baustellen-Chic: David Darts von der New York University erklärt, man habe nach 37 Jahren das bisher in Venedig beheimatete Studio Art Programm nach Berlin verlegt, da man hier derzeit eine rohe Energie verspüre, die stark an das wilde New York der 70er und frühen 80er erinnere. Tatsächlich scheint der Umzug der in zwei großen Ateliers in den Josetti-Höfen an der Jannowitzbrücke entstandenen künstlerischen Produktion der über 20 aktuellen Absolventen gut zu tun: Wie in zwei großen Gruppenausstellungen im Grimmuseum und im Autocenter zu sehen ist, gelingt es den Teilnehmern mühelos, den Freiraum der Stadt zu nutzen, an bestehende Malereitraditionen anzuknüpfen und sie mit zeitgenössischen Genres wie beispielsweise der Installation intelligent zu ergänzen.

So hat Malina Boreyko bei den Pariser Situationisten die „Psychogeografie“ entwendet und produziert beeindruckende, gigantische Territorien abbildende „Kartografien des Unbewussten“. Deren Faszination ergibt sich aus der undefinierten Zone zwischen den in der Manier von modernen Meistern wie Pollock oder Twombly flüchtig und gestisch bearbeiteten papierenen Bildträgern und einem teils mit farbigen Fäden durchwirkten Gaze-Vorhang. Sehr viel gegenwärtiger, in einer exakt durchgearbeiteten Optik des „Kalt, modern und teuer“, kommt die mit einer Vorliebe für morbiden Glamour ausgestattete Annie Kyle daher, die sich kluge Gedanken über Vanitas und Narzissmus macht und in ihrer Installation mit schwarzer Ölfarbe antike Spiegel so übermalt, dass sich ungemütliche Gedanken über drohende Fragmentierung oder gar totalen Verlust von Selbst-Bildern einstellen.

Ebenfalls einen Blick wert ist Lynne Margaret Browns großflächige Installation „Under Deconstruction“ aus Malerei, Zeichnung und fotokopierten Fotografien, die sich thematisch an der visuellen Omnipräsenz von Baukränen im Stadtbild abarbeitet. Wie die Künstlerin auf Nachfrage erläutert, ergibt das für sie gleich doppelt Sinn: Einerseits sei ihr eigenes Leben derzeit eine Baustelle, andererseits erinnere sie der hiesige aktuelle Stadtumbau auch stark an die Atmosphäre zu Hause. Und zwar in Brooklyn. Auch schön.

Text: Gunnar Lützow

Foto: Annie Viens

NYU Berlin Studio Art MA Thesis Exhibition – Curated by David Darts and Delia Gonzalez Grimmuseum, Fichtestraße 2, Kreuzberg, 1.–9.?8., Mi–So 14–19 Uhr, Autocenter, Eldenaer Straße 34?a, Friedrichshain, 8.–10.?8?., Do–Sa 16–18 Uhr

Mehr über Cookies erfahren