Ausstellungen

Otto Piene ist tot

Otto Piene

Er selbst hatte von einem Lebenstraum gesprochen, der in Erfüllung geht. Noch am Mittwoch hatte der Künstler in Berlin gleich zwei Ausstellungen eröffnet. Zum einen in der Deutschen Bank KunstHalle die Ausstellung „The Proliferation of the Sun“, später am Abend in der Neuen Nationalgalerie „More Sky“. Auf dem Dach der Neuen Nationalgalerie traf der 86-Jährige am Donnerstag dann gerade letzte Vorbereitungen für sein „Sky-Art-Event“ am Samstag, als er den Infarkt erlitt. Otto Piene starb auf dem Weg ins Krankenhaus.
Auf Wunsch Pienes soll das Event am Samstag trotzdem stattfinden. Hier werfen Projektoren vom Dach der Neuen Nationalgalerie gigantische Luftskulpturen in den Himmel, darunter Pienes bisher größte Arbeit: Der „Berlin Superstar“ ist bei einem Durchmesser von bis zu 20 Metern über 90 Meter hoch.

Foto: Peter Mu?ller / Bild-Zeitung

Lesen Sie hier: Zwei Ausstellungen von Otto Piene

 

Mehr über Cookies erfahren