Ausstellungen

„Photo-Poetics“ in der DB Kunsthalle

Sie fotografieren Unbelebtes, um die Lebenden zu zeigen. Das kann ein Buch sein, ein Magazin oder eine Plattenhülle, all jene mit persönlichen Empfindungen aufgeladenen Kleinodien, die ihren Besitzer manchmal genauer charakterisieren, als es ein Porträtbild vermag. Die vom New Yorker Guggenheim-Museum kuratierte Gruppenausstellung „Photo-Poetics“ zeigt 70 Arbeiten von zehn Fotokünstlern der jüngeren Gene­ration, darunter Erica Baum, Anne Collier (Abbildung) und Lisa Oppenheim. Die vor allem im Studio entstandenen Stillleben spiegeln neue Entwicklungen der zeitgenössischen Fotografie wider, bezeugen aber auch das Interesse am Spiel mit alten Bildträgern und Techniken.    

Text:
AH

Foto: Kristopher McKay/ AnneCollier

Deutsche Bank KunstHalle Unter den Linden 13-15, Mitte, Mo–So 10–20 Uhr, 10.7.–30.8.

Mehr über Cookies erfahren