Ausstellungen

Raul Keller im Kunsthaus Meinblau

Raul Keller im Kunsthaus Meinblau

Nach dem Aus für die Hoergalerie im alten Wasserspeicher am Kollwitzplatz verlegt sich der auf Klangkunst spezialisierte Verein Singuhr auf die Arbeit an einzelnen Projekten – wie jetzt der Sound-Installation „moondur/shifter“ des estnischen Künstlers und Musikers Raul Keller. Der arbeitet ortsspezifisch und nutzt die Vertikalität in den Räumen von Meinblau: Er hat zwei grundierte und schwarz bemalte, unterschiedlich geformte Trampolin-Sprungtücher zu einer frei hängenden Konstruktion verarbeitet. Durch unter und über den Tüchern befestigte Boxen wirken jene als Membranen, die den Sound verfremden. So untersucht Keller auch durch ein ausgeklügeltes Surroundsystem den Raum mittels Klang.     

Text: Philipp Koch

Foto: Raul Keller

tip-Bewertung: Annehmbar

Raul Keller im Kunsthaus Meinblau, ?Di–So 14–19 Uhr, bis 31.8.

Mehr über Cookies erfahren