Ausstellungen

„Sigmar Polke – Eine Hommage“ in der Akademie der Künste

Supermarkets… legte seinen Kopf auf die Glasplatte und drückte den Startknopf. Das war 1990, da kannten sich die beiden bereits seit 21 Jahren. Die damals entstandenen Kopien werden jetzt erstmals gezeigt. Staeck, seit 2006 Präsident der Berliner Akademie der Künste, hat für die Hommage an den im Juni gestorbenen Polke sein privates Archiv geöffnet. Die Fotografien, Briefe und Faxe ergänzen die 90 ausgestellten Werke des Malers, darunter die berühmte „Kartoffelmaschine“ und die Werkgruppe „Wir Kleinbürger – Zeitgenossen und Zeitgenossinnen“.

Text: kawa

Foto: Olaf Pascheit/VG Bild-Kunst

Sigmar Polke – Eine Hommage
Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Mitte, Di-So 11-20 Uhr, ab Fr 14.1.

Mehr über Cookies erfahren