Ausstellungen

Stefan Panhans im Haus am Waldsee

Stefan Panhans

Könnte es sein, dass sich da einer ziemlich stark mit der Hardrock-Band Kiss identifiziert? Und noch dazu zu viele Cowboyfilme gesehen hat, in denen toughen Helden ein Bett aus Stroh ausreicht? Der 1967 geborene Stefan Panhans reflektiert in seinen Videoarbeiten die unausweichliche Wirkung der digitalen Medien auf die Identitätsbildung aller Menschen. Das Haus am Waldsee zeigt nun mit „Too much change is not enough“ die erste institutionelle Einzelausstellung dieses hochinteressanten Künstlers, der unserer Überinformationsgesellschaft so poetisch wie schroff den Spiegel vorhält.

Text: Stefanie Dörre

Foto: Courtesy: Stefan Panhans, Galerie Feldbuschwiesner, Berlin / Galerie Dorothea Schlueter, Hamburg

Stefan Panhans, ?Haus am Waldsee, ?Argentinische Allee 30, ?Zehlendorf, ?Di–So 11–18 Uhr, ?19.1.–16.3.

Kindervernissage, ?So 19.1., 11–13 Uhr mit ?Panhans, Zauberer, ?Kuchen und Getränken

Mehr über Cookies erfahren