Ausstellungen

STROKE Urban Art Fair 2012 im Postbahnhof

AliceinWeirdWonderlandIn ihre Einzelteile zerfallende Organe und Skelette von „Charakteren“, also Urban-Art-Figuren, dazu abgedrehte, farbgewaltige Szenarien und wild gemixte Stile: Die Motive des Künstlerkollektivs The Weird (= die Eigenartigen) machen dem Namen dieser Street-Art-Gruppe alle Ehre. The Weird setzt sich aus zehn jungen Künstlern aus Deutschland und Österreich zusammen, darunter Look und Vidam (peachbeach), DXTR, Herr vom Bias, LowBros, Nychos, Cone, Frau Isa oder Rookie, die sich in der Szene alle bereits einen Namen gemacht haben. „Letztes Jahr trafen wir uns öfters und haben einige Wände produziert“, sagt Vidam. „Daraufhin haben wir uns zusammengeschlossen, da wir erkannt haben, dass wir zusammen große, außergewöhnliche Bilder malen können, die man einzeln nie machen würde.“

Die Anzahl der mitwirkenden Künstlern und damit auch Stile prägen die Arbeiten von The Weird: Spontaneität trifft auf Konzeptionalisierung, ein Eindruck von kontrolliertem Chaos entsteht. Doch der Zusammenschluss hatte nicht nur aus kreativer Sicht sein Gutes. „Die Aufmerksamkeit ist gestiegen, seitdem wir zusammenarbeiten“, stellt Vidam fest. So war das Kollektiv bereits 2011, also in seinem Gründungsjahr, auf wichtigen Urban-Art-Events vertreten, etwa auf der STROKE Urban Art Fair, einer abwechselnd in München und – zwischen dem 13. und 16. September wieder – in Berlin stattfindenden, spezialisierten Kunstmesse, auf der sich internationale Urban-Art-Künstler und -Galerien präsentieren.

Für die STROKE-Veranstalter, die Brüder Marco und Raiko Schwalbe, hat beim Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Austragungsstädte übrigens derzeit Berlin die Nase vorn: Immerhin 60?000 Urban-Art-Besucher wurden hier in den letzten Jahren gezählt. Dass sich der Besuch der Messe auch in diesem Jahr wieder lohnen wird, dafür soll unter anderem The Weird sorgen, die eine Überraschungsaktion planen. Doch auch Tage später kann man das Kollektiv noch in Berlin erleben: In der Neurotitan Galerie lädt es zu seiner ersten Einzelausstellung.

Text: Josef Dube

STROKE Urban Art Fair Postbahnhof am Ostbahnhof, Friedrichshain, 13.–16.9., Aktion von The Weird: 15.9., ab 15 Uhr, www.stroke-artfair.com

The Weird Neurotitan Galerie (im Haus Schwarzenberg), Rosenthaler Straße 39, Mitte, 21.9.–13.10., www.neurotitan.de

Mehr über Cookies erfahren