Ausstellungen

Verschollene Dürer-Skulptur wiederentdeckt

Albrecht_DuererWie die American Academy in Berlin am Montag mitteilte, hat einer ihrer Stipendiaten die Marmorfigur zufällig identifiziert: Der US-Kunsthistoriker Jeffrey Chipps Smith ist Dürer-Experte – er erkannte deshalb die bisher achtlos im Garten der Akademie aufgestellte Figur als das verloren geglaubte Werk. Nach gründlicher Restaurierung soll sie 2012 als Leihgabe in einer Dürer-Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg zu sehen sein. Die Anfang der 1870er Jahre von Beer (1846-1912) geschaffene Marmorskulptur war laut Akademie 1887 von der Berliner Nationalgalerie erworben und im Museum gezeigt worden. Während der Nazi-Zeit ging sie als Leihgabe an den Reichswirtschaftsminister, der sie in seiner Dienstwohnung am Wannsee – dem heutigen Akademiegebäude – aufstellte. Seit Kriegsende 1945 galt sie als verschollen, sie wurde in der Datenbank „lostart“ (Verschollene Kunst) geführt. Weil die Nationalgalerie sie einst gekauft hatte, ist sie heute Eigentum der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Die American Academy ist eine Institution, die durch einjährige Stipendien den deutsch-amerikanischen Wissenschafts- und Kulturaustausch fördert. Seit 1998 hat sie ihren Sitz in der ehemaligen Villa des Bankiers Hans Arnhold am Wannsee.

Quelle: dpa

Mehr über Cookies erfahren