Ausstellungen

Vivian Maier? – Street Photographer??

Vivian Maier? – Street Photographer??

Zeit ihres Lebens blieb Vivian Maier, die als Kindermädchen arbeitete und – so heißt es – ihre Kamera stets bei sich trug, als Fotografin eine Unbekannte. Ihre Biographie ist auch jetzt noch nicht gänzlich erforscht. Aber ihre Bilder sind weltbekannt, obwohl ihr rund 150?000 Fotos umfassende Werk erst kurz vor ihrem Tod entdeckt wurde – über die Bildrechte wird noch verhandelt. Selbstporträts in Schaufenstern und Spiegeln zeigen sie meist mit Hut gekleidet. Straßenansichten, viele davon in Chicago aufgenommen, halten die Lebensrealität der 50er- und 60er-Jahre fest und lassen Maier postum zu einer der wichtigsten Fotografinnen des 20. Jahrhunderts werden.   

Text: Lea Maria Brinkschulte

Foto: Selbstporträt Vivian Maier, 1955 © Vivian Maier/Maloof Collection, Courtesy Howard Greenberg Gallery, New York

Willy-Brandt-Haus, 19.2.-12.4., Di-So 12.00-18.00, Eröffnung: Mi 18.2., 19.30, Eintritt frei, Ausweis erforderlich

 

Mehr über Cookies erfahren