Ausstellungen

Walton Ford signiert sein Buch: Pancha Tantra

Auf den ersten Blick erinnern Walton Fords großformatige, in alle Einzelheiten gehende Tieraquarelle an Drucke der Kolonialzeit des 19. Jahrhunderts. Der zweite Blick enthüllt jedoch ein komplexes und verstörend anthropomorphes Universum von eulenspiegelhaftem Witz, voller Symbole und Anspielungen auf das ‚opernhafte’ Wesen traditioneller naturgeschichtlicher Themen. Die Tiere und Vögel sind rasante Akteure in allegorischen Kämpfen: Ein wilder Truthahn zerquetscht einen kleinen Papagei in seinen Klauen; eine Affenhorde verwüstet einen feierlich gedeckten Tisch; ein amerikanischer Büffel wird von blutverschmierten weißen Wölfen eingekreist. Das Buch verdankt seinen Titel dem Pancha Tantra, einem Buch alter indischer Tierfabeln, das als Vorläufer der Fabeln Äsops gilt.

Diese großformatige Ausgabe enthält eine ausführliche Untersuchung von Walton Fords Werk, eine vollständige Biografie und Auszüge der Texte, die ihn inspirierten.

Fotos: Walton-Ford.-Courtesy of the artist-the-Paul-Kasmin-Gallery -and-TASCHEN

Signierstunde: Do, 21. 1. von 18 bis 20 Uhr bei
TASCHEN Friedrichstr. 180-184, 10117 Berlin, Tel.: 030-25325991, [email protected]

Ausstellung: Walton Ford – Bestiarium
23.1. bis 24.5.2010 im Hamburger Bahnhof

Mehr über Cookies erfahren