Ausstellungen

„Willkommen, ?Mr MacGregor!“ von Iris Braun

Iris Braun
Neil MacGregor, Leiter des British Museum in London, hat bisher nicht nur dort einen außerordentlich guten Job gemacht – der eloquente und fließend deutsch sprechende Schotte hat zudem vielen Lesern die „Welt in 100 Objekten“ erklärt – und, vielleicht sein schwierigstes Projekt, den Briten in der BBC die Deutschen und ihre Geschichte ohne alleinigen Fokus auf Hitler.
Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat also einen Kunsthistoriker zum Gründungsintendanten des Humboldtforums gemacht, der neben internationaler Reputation und Erfahrung große didaktische Fähigkeiten besitzt, die er in bester angelsächsischer Tradition auch unterhaltsam zu nutzen weiß.
Das alles wird Mr MacGregor noch helfen, den bisher unbemannten Kulturtanker Humboldt­forum auf Kurs zu bringen – denn außer der vagen Grund­idee, dass im ebenso un­inspirierten wie unbeliebten Schlossnachbau die außer­europäischen Sammlungen der Berliner Museen glänzen sollen, gibt es bisher noch kein Konzept. Die Chancen, dass dort jetzt etwas Wegweisendes entsteht, sind jedenfalls mit der Berufung MacGregors enorm gestiegen.
Der britische Ausnahme-Ausstellungsmacher musste sich bisher höchstens mal der Kritik er­wehren, ein zu positives Menschenbild zu haben – eine Eigenschaft, die ihm in Berlin noch enorm weiterhelfen könnte.

Mehr über Cookies erfahren