• Kultur
  • Ausstellungen
  • „Zero Years – Nullerjahre. Eine Dekade Kunst in der Slowakei“ im Freien Museum

Ausstellungen

„Zero Years – Nullerjahre. Eine Dekade Kunst in der Slowakei“ im Freien Museum

Adam_SzentpeteryDen Kampf um eine Kunsthalle gibt es nicht nur in Berlin. In der slowakischen Hauptstadt Bratislava kann man jetzt nach 17 Jahren einen Erfolg verbuchen. Im Frühjahr 2014 eröffnet mitten in der Stadt die Kunsthalle, gefördert durch das Kulturministerium. Aus Anlass dieser bevorstehenden Eröffnung tourt die von vier slowakischen Kuratoren erstellte Ausstellung „Zero Years –Nullerjahre“ durch die Nachbarländer und zeigt nach Stationen in Tschechien und Ungarn nun im Freien Museum Berlin Werke slowakischer Künstler der letzten Dekade. Mit dabei ist natürlich auch der slowakische Kunststar Roman Ondak, Künstler des Jahres der Deutschen Bank 2012.

Die Kuratoren nähern sich dem Problem des Überblicks über eine Dekade des Kunstschaffens auf interessante Weise. Anstatt die bedeutendsten Werke der vertretenen Künstler zu zeigen, haben sie versucht, Werke herauszudestillieren, die einen Einfluss auf die Entwicklung der Kunstszene in der Slowakei hatten.

Weiterlesen: Joachim Jäger über die Ausstellung „Ausweitung der Kampfzone“  

Die Bandbreite ist groß, werden doch im Freien Museum immerhin an die 40 Positionen gezeigt. Sie umreißen das ganze Spektrum an Medien von Installation über Videokunst bis hin zu interaktiver Skulptur. Relativ stark vertreten ist installative Malerei, die erst in den Nullerjahren wieder so richtig ihren Platz in der slowakischen Kunst gefunden hat, nachdem sie im Anschluss an den Fall des eisernen Vorhangs in den Neunzigern fast durchweg als reaktionär betrachtet worden war. Neben der jungen Generation von Künstlern sind auch in dieser letzten Dekade entstandene Werke von slowakischen Konzeptkünstlern vertreten, die seit den Sechzigerjahren arbeiten, bis 1989 oft ohne jegliche öffentliche Anerkennung.

Weiterlesen: Die Potsdamer Straße wird zum Kunst-Mekka  

Trotz der Natur einer solchen Übersichtsausstellung und mit ihrem Konzept ist die Qualität der Arbeiten fast durchweg hoch, und es lassen sich eine Reihe interessanter Entdeckungen machen, wie das Performance-Projekt „Hang Art“ von Richard Fajnor oder das feministisch-humorvolle „Holiday Video“ von Anetta Mona Chisa und Lucia Tkбcovб, in dem sich zwei Frauen im Bikini darüber auslassen, mit wem aus der männlich dominierten Kunstszene in der Slowakei sie schlafen würden.

Text: Philipp Koch

Foto: Freies Museum Berlin

Zero Years – Nullerjahre. Eine Dekade Kunst in der Slowakei Freies Museum Berlin, Bülowstraße 90, Schöneberg, Di–Sa 12–19 Uhr, So 15–18 Uhr, bis 31.1.

Mehr über Cookies erfahren