Kultur

Ballett als Workout

Ballett als Workout

„Erste Position, ports de bras, demi pliй“, ruft es durch den Saal. Die Mittdreißigerin Mimi ist aufgeregt: Es ist ihre erste Ballettstunde. Die frisch eingeweihten Schläppchen glänzen, während ihre Füße über den Boden gleiten. Die Hand an der Stange und den Blick nach vorne gerichtet versucht sie, den Anleitungen von Lehrerin Svenja zu folgen – und ihr Gleichgewicht zu wahren.
Klaviermusik erfüllt den Raum, begleitet von Svenjas ständigen Korrekturen. „Kopf hoch, Po rein, Bauch fest, Spannung halten, kämpfen!“ Schon nach zehn Minuten sind erste Schweißperlen zu sehen. Kein Wunder – Ballett ist harte Körperarbeit und erfordert Konzentration. Aber der Kampf um Leichtigkeit wird hier mit augenzwinkernder Strenge vermittelt.
Die weit verbreitete Meinung, dass man mit Ballett kurz nach dem Laufenlernen beginnen muss, mag für angehende Profis stimmen. Doch auch Amateure und Späteinsteiger profitieren von Ballett. „Das Ballett­training kräftigt und dehnt die Muskulatur und hilft dabei, die eigene Körperhaltung und Koordination zu verbessern“, sagt die Schulleiterin. „Viele meiner Schüler haben als Kind getanzt, dann aufgehört, und haben jetzt, nach langer Pause, einfach wieder Lust auf Ballett.“
Auch Hollywoodstars haben den klassischen Tanz als zeitgemäßes Ganzkörper-Workout inzwischen für sich entdeckt. Aus den USA schwappen derzeit neue Trends wie  „Barre Concept“ und „Ballett Beautiful“, die klassischen Tanz mit Yoga und Pilates verbinden, zu uns herüber.
„Viele Schüler haben bei der ersten Stunde Hemmungen, aber schnell überwiegt die Neugier und sie merken, dass Ballett in jedem Alter Spaß machen kann“, sagt Svenja. Für Mimi bedeutet Ballett „etwas für sich tun, etwas lernen“. Denn viel wichtiger als Perfektion ist das Mitmachen. Die Chance, Ballett zu tanzen, ist also nicht mit den Kindertagen verflossen. Und Angebote für alle Alters- und Könnensstufen gibt es in Berlin reichlich.

Text: Johanna Hector

Foto: Benjamin Pritzkuleit

Adressen:

Ballettcentrum Berlin
Großes Kursangebot für Ballett-Neulinge, Anfänger und Fortgeschrittene. Auch Spitzentanz wird hier unterrichtet.
Kurfürstendamm 207-208, Wilmersdorf, Tel. 883 11 75, www.ballettcentrum-berlin.de

Ballett im ?Wedding
Kleine Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmern ermöglichen einen intensiven Unterricht.
Eulerstraße 24, Wedding, Tel. 493 18 99, www.ballett-im-wedding.com

Ballettstudio Marlen
Hier wird noch im klassischen Stil mit Pianobegleitung gelehrt. In den Erwachsenenkursen sind Ballettfreunde jeden Alters willkommen.
Tempelhofer Damm 119, Tempelhof, Tel. 751 70 17, www.ballettstudio-marlen.de

Ballettschule Sabine Roth
Nach den international anerkannten Lehrplänen der Royal Academy of Dance unterrichtet Sabine Roth klassisches Ballett. Ihr Ziel: auch Erwachsene fürs Tanzen begeistern.
Bergmannstraße 5, Kreuzberg, Tel. 706 92 50, www.ballettschule-roth.de

Tanzloft Berlin
Bei Diplom-Tanzpädagogin Judith Frege lernt jeder, Ballett mit seinen individuellen körperlichen Voraussetzungen zu vereinbaren.
Leibnizstraße 33, Charlottenburg, Tel. 324 59 98, www.tanzloftberlin.de

Mehr über Cookies erfahren