• Kultur
  • Barbie Dreamhouse in Berlin eröffnet später

Kultur

Barbie Dreamhouse in Berlin eröffnet später

Barbie-DreamweltIn Zeiten, wo das pinke Plastikprodukt Barbie immer mehr an Popularität zu verlieren scheint, wird zu strikteren Maßnahmen gegriffen und versucht, den Kleinmädchentraum so real wie möglich zu gestalten. Aus Phantasie wird Wirklichkeit, denn in diesem Traumhaus darf die Prinzessin von heute backen, modeln, tanzen und alles anprobieren, was der begehbare Kleiderschrank so hergibt. Damit auch ja nicht zu wenig Geld in der Traummaschine gelassen wird, gibt es eine Boutique, in der man sich alle weiteren Herzenswünsche erfüllen kann.  

Was genau die Intention hinter diesem Projekt ist, verrät weder die Barbie-Mutterfirma Mattel, noch EMS Entertainment Germany, die über das Tourneerecht für das Dreamhouse verfügt. Hier heißt es lediglich, dass „die vielen interaktiven Möglichkeiten“ einen „großen Spaß für die ganze Familie“ bieten werden. Das bedeutet wohl entweder, der ganzen Sache von vorneherein den Rücken zu kehren oder sich auf die Lockrufe der blondesten und berühmtesten Modepuppe der Welt einzulassen und herauszufinden, ob man ihren Versprechen von Perfektion, Reichtum und heiler Welt auch als über Achtjährige noch erliegt.

Aufgrund von ungeplanten Schwierigkeiten beim Transport wichtiger Bauteile musste der Eröffnungstermin inzwischen auf den 16. Mai verschoben werden. Bereits gekaufte Tickets für den Zeitraum bis 15. Mai verlieren jedoch nicht ihre Gültigkeit, sie können an den jeweiligen Verkaufsstellen umgetauscht oder zurückgegeben werden.


Text: Galina Haak


„Barbie The Dreamhouse Experience“   
16.5. – 25.8.2013, täglich ab 10 Uhr
Voltaire Straße 2a, Mitte (Am Alexanderplatz)                                                                                            
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, Kinder unter 3 Jahren frei    
www.barbiedreamhouse.com

 

 Übersichtsseite Kultur und Freizeit

Übersichtsseite Berlin für Kinder

 

 

Mehr über Cookies erfahren