• Kultur
  • Berliner Freiwilligenbörse

Kultur

Berliner Freiwilligenbörse

Berliner Freiwilligenbörse

So viel aktive Bürgergesellschaft in zwei Tagen an einem Ort – das ist eine Premiere in der Hauptstadt. Zum Auftakt, beim Berliner 7. Stiftungs­tag am 8. April, präsentieren sich von 11 bis 18 Uhr über 50 Stiftungen im Roten Rathaus. Dazu gibt es eine öffentliche Talkrunde und fachlich­en Austausch zum Stiftungswesen. Um konkrete Engagementmöglich­keiten geht es tags darauf bei der 9. Berliner Freiwilligenbörse. Über 100 Vereine und Initiativen zeigen von 11 bis 17 Uhr am selben Ort, wo und wie man sich ehrenamtlich einbringen kann.
Zeit schenken, Geld spenden, Wissen einbringen: Es gibt viele Wege, etwas Gutes zu tun. Wer nach einem passenden Einsatz sucht, kann sich auf beiden Veranstaltungen informieren und inspirieren lassen. Die beteiligten Stiftungen, Vereine und Netzwerke sind auf allen wichtigen Feldern aktiv, in denen gemeinnütziges Handeln gefragt ist. Soziales, Bil­dung und Kultur zählen ebenso dazu wie Wissenschaft und Naturschutz.
Besonders aktuell: das Thema Flüchtlingshilfe. Beim Stiftungstag wird um 15 Uhr in einer Talkrunde diskutiert, wie Stiftungen die Integration fördern können. Bei der Freiwilligenbörse sind über 15 Aussteller am Start, die Freiwillige suchen, die Geflüchtete unterstützen. Hinzu kom­men diverse Vereine, die sich grenzüberschreitend für Menschenrechte einsetzen und sich damit auch den Fluchtursachen widmen.
Umfassend informieren, welches Engagement passen könnte: Das ist das Angebot für jedermann, das die 9. Berliner Freiwilligenbörse am Samstag macht. Wie in den Vorjahren, als sich bis zu 2600 Besucher einfanden, wird besonderer Wert auf die persönliche Beratung gelegt. Vereinsvertreter helfen dabei, eine ehrenamtliche Aufgabe zu finden, die den eigenen Wünschen und Möglichkeiten nahekommt.
Der 7. Berliner Stiftungstag richtet sich dagegen auch an jene, die sich für die besondere Organisationsform interessieren, sei es, weil sie eine Stiftung gründen oder finanziell unterstützen wollen. Deshalb gibt es am Freitag auch Vorträge zur Praxis von Stiftungen und Foren für den fach­spezifischen Austausch, etwa zum Gemeinnützigkeitsrecht.

Die Veranstalterin an beiden Tagen ist die Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V. Die finanzielle Förderung übernimmt die Senatskanzlei.

Mehr unter www.berliner-freiwilligenboerse.de und www.landesfreiwilligenagentur.berlin/stiftungstag/

Mehr über Cookies erfahren