• Kultur
  • Bernadette La Hengst: Bedingungsloses Grundeinsingen

Kultur

Bernadette La Hengst: Bedingungsloses Grundeinsingen

Bedingungsloses_GrundeinsingenWir können ja mal träumen, sagte sich die Musikerin und Aktivistin Bernadette La Hengst. Der Traum, den sie für ihr neues Projekt in den Sophiensжlen in eine Show verwandelt, ist die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens, wie sie zum Beispiel Götz Werner, der Gründer der Drogeriekette dm, seit Jahren mit vielen guten, nachvollziehbaren Argumenten fordert: 1?000 ­Euro monatlich für jeden, ohne die demütigenden Schikanen einer Bedürftigkeitsprüfung, finanziert in Werners Modell aus der massiv erhöhten Umsatzsteuer.

Die Versuchsanordnung für das Stück in den Sopiensжlen geht so: „Als europäisches Pilotprojekt wurde an mehreren Orten in Deutschland vor fünf Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen eingeführt. Anlässlich der Vorbereitungen zur Jubliläumsfeier bilanzieren die EmpfängerInnen ihre ganz persönlichen Erfahrungen, aber auch gesamtgesellschaft­liche Konsequenzen eines Grundeinkommens. Sie haben dafür den Chor des Bedingungslosen Grundeinsingens gegründet, denn gemeinsames Singen ist die einzige Bedingung, zu der sie sich in ihrem neuen Leben bedingungslos bereit erklärt haben. Der Chor, der sich zusammensetzt aus Arbeitslosen, Workaholics, (alleinerziehenden) Eltern, Reinigungskräften, jugendlichen RumhängerInnen, KünstlerInnen und erschöpften Mana­gerInnen ist eine mitreißende, musikalisch-diskursive Gesellschaft. Bedingungsloses Grundeinsingen ist ein chorisches Coaching für alle, die keine Arbeit haben, die unzufrieden sind mit ihrer Arbeit, zu wenig oder zu viel Geld verdienen, zu wenig oder zu viel Zeit haben, sinnlose Tätigkeiten ausüben, überarbeitet sind oder unter Isolation, Entfremdung oder dem Burn-out-Syndrom leiden.“
An Menschen, die sich davon angesprochen fühlen, dürfte in Berlin kein Mangel herrschen.                                                               

Text: Peter Laudenbach
Foto: Wanja Saatkamp


Bedingungsloses Grundeinsingen
Sophiensжle,
Do 28.–Sa 30.3., Mo 1.?+?Di 2.4., 20 Uhr,
Karten-Tel. 283 52 66

 

Mehr:

Interview mit Bernadette LaHengst

Theater und Bühne in Berlin

 

Mehr über Cookies erfahren