Kultur

Bilder auf Bahnen

Bilder auf Bahnen

Wenn große Sportereignisse anstehen, sieht man auf Berlins Brandmauern oft gigantische Graffiti-Bilder, die Helden wie etwa die kickenden Boateng-Brüder feiern. Dahinter stecken zahlende Sportartikelhersteller, die auf Szene-Credibility hoffen.

Angesichts eines riesigen „Star Wars“-Graffitos Mitte November auf einem Wagen der S-Bahnlinie 8 glaubten viele Betrachter ebenfalls, es handele sich um eine Promoaktion: Die neue „Star Wars“-Folge „Das Erwachen der Macht“ steht an. „Das Bild ist keine Marketing-Maßnahme“, sagte indes ein Sprecher der S-Bahn, der zunehmende Aktivitäten der Graffiti-Szene beklagt. Unter Writern gilt Berlin als Hot Spot. So bekommen die Macher der Webseite Writers Berlin regelmäßig Fotos von besprühten S-Bahn-Wagen oder Mauern zugeschickt. Es sind flüchtige Werke: Der „Star Wars“-Zug wurde am Tag nach seiner Entdeckung gereinigt.

Text: Eva Apraku
Foto: Berlin Writers

Mehr auf: www.berlinwriters.com

Mehr über Cookies erfahren