Kultur

Brandenburg im Norden

BARNIM

Eberswalde
Tourist-Information

Die Stadt Eberswalde mit ihrem Zoo und Familiengarten sowie die nähere Umgebung mit dem Schiffshebewerk in Finowfurt ist immer eine Reise wert. Damit der Ausflug reibungslos verläuft, bietet die Tourist-Information in Eberswalde nötige Tipps zu Stadt und Umgebung an. Außerdem Souvenirs und Stadtführungen.

Steinstraße 3 16225 Eberswalde, Tel. 03334-645 20, www.eberswalde.de,
Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa+So 10-14 Uhr,
A11 Abfahrt Finowfurt, Richtung Eberswalde

Zoologischer Garten Eberswalde
Im Zoologischen Garten Eberswalde kann man ca. 1.500 Tiere aus 5 Kontinenten bestaunen, darunter viele einheimische Tierarten, aber auch Exoten wie Löwen, Tiger, Geparde, Papageien, Kamele, Flamingos, Kängurus, Affen. Auch ein Blick in den abwechslungsreichen Veranstaltungskalender im Internet lohnt sich.

Am Wasserfall 1 16225 Eberswalde, Tel. 03334-227 33, www.zoo.eberswalde.de,
tgl. ab 9 Uhr bis Einbruch der Dämmerung, RE3 Bhf. Eberswalde, weiter mit Bus 865
Eintritt Erwachsene 9/4,50 Ђ, Kinder bis 16 Jahren 3,50 Ђ, Kinder bis 3 Jahren frei

Binnenschiffahrtsmuseum Oderberg
Die in Ost-West-Richtung durch den Landkreis verlaufende Wasserstraße Oder-Havel-Kanal ist für den Güterverkehr unerlässlich. Umso interessanter ist es, sich einmal über die Entwicklung der Schifffahrt zu informieren, z.B. in Oderberg. In dem kleinen Städtchen – idyllisch an der ausgebauten Alten Oder gelegen – wird die Binnenschifffahrtsgeschichte des gesamten Oderraums in einem eigens geschaffenen Museum erfahrbar.

Hermann-Seide-Straße 44 16248 Oderberg, Tel. 033369-53 93 21, www.bs-museum-oderberg.de,
April-Oktober tgl. 10-17 Uhr, November-März 10-15 Uhr, A11 Abfahrt Joachimsthal, weiter auf B198 Richtung Schwedt/Angermünde, nach Herzsprung auf L283 abbiegen, weiter auf L28
Eintritt 3/1,50 Ђ, Familien 7 Ђ

Werbellinsee: Restaurant Seeblick

Gelegen im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, ist der Werbellinsee Anziehungspunkt für Naturfreunde und Wasserratten gleichermaßen. Am See gibt es eine Reihe von Wassersportvereinen und Badestellen, z.B. in Altenhof, einem Ortsteil von Schorfheide. Auch Einkehrmöglichkeiten gibt es viele: Im Restaurant Seeblick sitzen Gäste auf der Terrasse in unmittelbarer Ufernähe.

Am See 1 16244 Schorfheide, OT Altenhof, Tel. 033363-22 34, www.seeblick-altenhof.de,
tgl. 11-22 Uhr, Küche 11.30-21 Uhr,
A11 Abfahrt Werbellin,
Plätze: innen 60, außen 40
Preise Speisen 3,50 bis 14 Ђ, Softdrinks ab 2 Ђ, Bier (0,3 l) ab 1,80 Ђ, Wein (0,2 l) ab 3,30 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 11,90 Ђ

Paul-Wunderlich-Haus
Im Paul-Wunderlich-Haus wird Kunst etwas anders präsentiert: Die Ausstellung mit Gemälden, Skulpturen und Grafiken des Namensgebers zieht sich durch ein Gebäude, in dem unter anderem auch die Kreisverwaltung Barnim ansässig ist. Das besonders energieeffiziente Gebäude wurde außerdem mit dem Deutschen Gütesiegel in Gold für nachhaltigen Bau ausgezeichnet.

Am Markt 1 16225 Eberswalde, Tel. 03334-21 40, www.paul-wunderlich-haus.de,
Mo-Do 9-18 Uhr, Fr 8-15 Uhr, Sa 11-16 Uhr,
RE3, weiter mit Bus 861, 862
Eintritt frei

Kaffeehaus Gustav
Im 19 Jahrhundert erfand Konditor Gustav Zietemann den Eberswalder Spritzkuchen. Björn Wiese, Bäckermeister in Eberswalde, entdeckte das alte Rezept wieder und ließ das „Süßholz der Stadt“ wieder aufleben. In drei verschiedenen Geschmacksrichtungen – Orange-Marzipan, Johannisbeere-Himbeer und Schoko-Nuss – gibt es den Eberswalder Spritzkuchen im Cafй Gustav.

Am Markt 2d 16225 Eberswalde, Tel. 03334-38 00 60, www.kaffeehaus-gustav.de,
Mo-So 7-20 Uhr,
RE3 Hbf. Eberswalde, Plätze: innen 70, außen 70
Preise Eberswalder Baumstamm (500 g) 12 Ђ, Softgetränke ab 1,40 Ђ, Kaffee ab 1,80 Ђ, Milchkaffe 2,10 Ђ

 

OBERHAVEL

Oranienburg
Tourismus und Kultur e.V.

Oranienburg ist eine historisch zwiegespaltene Stadt, denn neben der prunkvollen und bunten Geschichte sollte man sich auch mit der dunklen Historie der Region auseinandersetzen. Bei einem Ausflug in die Stadt lässt sich anhand des beeindruckenden barocken Schlosses und des angegliederten Schlossgartens, der seit der Landesgartenschau 2009 in top Zustand ist, die schillernde Seite der Geschichte der Stadt am besten kennenlernen. Wer auch die andere Seite erkunden möchte, kann die Gedenkstätte und das Museum Sachsenhausen besuchen.

Bernauer Straße 52 16515 Oranienburg, Tel. 03301-70 48 33, www.tourismus-or.de,
Mai-September Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa+So 10-14 Uhr, Oktober-April Mo-Fr 9-17 Uhr,
A10 Abfahrt Birkenwerder, S1 Oranienburg

Ziegeleipark Mildenberg
Das Museum lässt die vor über 120 Jahren begonnene maschinelle Ziegelproduktion am Ort Revue passieren und konzentriert sich insbesondere auf die Geschichten der Menschen, die hier gelebt und gearbeitet haben. Die Führungen geben einen Einblick in das Ziegelei-Handwerk und die maschinelle Fertigung.

Ziegelei 10, 16792 Zehdenick, OT Mildenberg, Tel. 03307-31 04 10, www.ziegeleipark.de,
April bis Oktober tgl. 10-17 Uhr,
A10 bis Kreuz Oranienburg, weiter auf B96 bis Gransee, dann Beschilderung folgen
Eintritt Parkticket (inkl. Fahrt mit Ziegeleiparkbahn) 8/4 Ђ, Familien (2 Erw., eigene Kinder) 20 Ђ, Naturpark-Tour 5/2,50 Ђ

Wassersportzentrum Oranienburg
Der Oder-Havel-Kanal verbindet die Havel südlich Oranienburgs mit der Oderhaltung der Havel-Oder-Wasserstraße bei Niederfinow. Wer das Gebiet erkunden möchte, hat im Wassersportzentrum die Möglichkeit, ein Kajak zu leihen. „Mit dem Motorboot kann man auch bis nach Berlin-Tegel fahren“, sagt Inhaber Gerd Strunk.

Lehnitzstraße 101 16515 Oranienburg, Tel. 03301-53 95 90, www.wassersportzentrum-oranienburg.de,
tgl. 9-19 Uhr
Preise Kajak ab 4,50 Ђ/Std., Motorboot 135 Ђ/Tag

SeeLodge im Wald- und Seegut Kremmen
Im kanadischen Lodge-Stil erbaut, steht das Haus auf 64 Pfählen mitten im Wasser am Kremmener Luch. „Ganz in der Nähe befindet sich die längste Seebrücke Europas“, sagt Restaurantleiterin Nadine Bäthge.

Zum See 4a 16766 Kremmen, Tel. 033055-220 80, www.seelodge.de,
Mo-Sa 12-22 Uhr, So 10-22 Uhr, A24 Abfahrt Kremmen, Ausschilderung folgen
Plätze: innen 80, außen Terrasse 100, Strandbar
Preise Speisen 6,50 bis 18,50 Ђ, Softdrinks ab 2,50 Ђ, Bier (0,3 l) ab 2,80 Ђ, Wein (0,2 l) ab 4,50 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 19 Ђ; Kreditkarten, EC-Karten

Climb up Kletterwälder Berlin/Brandenburg

Ob Tarzansprung oder Riesen-Seilrutsche – der Kletterwald in Hennigsdorf lässt keine Abenteurer-Wünsche offen. Auf 15 verschiedenen Parcours können über 120 Kletterübungen in unterschiedlicher Höhe und Schwierigkeitsstufe absolviert werden.

Ruppiner Chaussee 99 16761 Hennigsdorf, Tel. 0177-737 52 77, www.climbup.de,
April: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa, So+Ferien/Feiert. 9-19 Uhr; Mai bis August: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa, So+Ferien/Feiert. 9-20 Uhr,
Filiale: Glindower Straße 28 (Klaistow), Tel. 0177-737 52 33; Landhausstraße 16-18 (Strausberg), Tel. 0177-737 52 55
Preise für 2,5 Std.: Erwachsene Mo-Fr 16 Ђ, Sa,So+Feiert. 18 Ђ; Schüler, Azubis, Studenten (13-27 Jahre) Mo-Fr 13 Ђ, Sa,So+Feiert. 15 Ђ; Kinder (bis 12 Jahre) Mo-Fr 10 Ђ, Sa, So+Feiert. 12 Ђ, verschiedene Gruppentarife

Schloss Oranienburg
Das ehemalige Königsschloss Friedrichs I. ist das älteste Barockschloss in der Mark Brandenburg. Nur 25 Bahnminuten von Berlin entfernt, kann man hier das schönste preußische Schloss um 1700 erkunden. Im Inneren des prunkvollen weißen Palastes hat man viel zu tun, denn neben dem Schlossmuseum lädt auch das Kreismuseum des Landkreises Oberhavel zum Staunen ein. Ein besonderes Schmankerl ist die Lage: auf der einen Seite die Havel, auf der anderen Seite der weitläufige Schlosspark.

Schlossplatz 1 16615 Oranienburg, Tel. 03301-53 74 37, www.spsg.de,
April bis Oktober Di-So 10-18 Uhr, letzter Einlass 17.30 Uhr, November bis März Di-So 10-16 Uhr, letzter Einlass 15.30 Uhr, S1 Oranienburg
Eintritt April bis Oktober 6/5 Ђ (mit Führung), 5/4 Ђ (ohne Führung), November bis März 5/4 Ђ (nur mit Führung)

weiter zu Brandenburg im Norden: PRIGNITZ und UCKERMARK

weiter zu Brandenburg im Norden: Oderland

Brandenburg im Süden: Cottbus und Dahme-Spreewald

Mehr über Cookies erfahren